Baugeld Vorsicht Nied­rigzins­falle

25.07.2013
Inhalt
Baugeld - Vorsicht Nied­rigzins­falle

Immobilien lassen sich so günstig finanzieren wie noch nie. Wenn die Kreditrate kaum höher als die Miete ist, was kann da bei einem Kauf noch schief­gehen? Einiges! Gerade in einer Phase mit Zinsen am Rekord­tief wie derzeit. Die nied­rigen Zinsen verleiten dazu, eine zu hohe Summe auszuleihen, die Kreditnehmer über Jahr­zehnte abstottern müssen und vielleicht nicht mehr bedienen können, wenn später die Zinsen wieder steigen. Deshalb ist es wichtig, sich die Zinsen möglichst lange zu sichern und so hoch wie möglich zu tilgen.

Das Special von test zeigt, wo beim Finanzieren die Fallen lauern und gibt Tipps, wie Immobilienkäufer und Bauwil­lige die nied­rigen Zinsen sinn­voll nutzen, ohne sich auf lange Sicht zu über­nehmen.

25.07.2013
  • Mehr zum Thema

    Baukredit-Vergleich Der beste Kredit fürs Traum­haus

    - Keine Baufinanzierung ist wie die andere. Unser Baukredit-Vergleich zeigt, in welchem Fall es Kredite schon ab 0,45 Prozent gibt und wann 1,08 Prozent ein Spitzen­angebot...

    Immobilien­finanzierung Schritt für Schritt zum Kredit

    - Mit einem güns­tigen Baukredit lassen sich leicht über 20 000 Euro Zinsen sparen. Dabei hilft unser monatlicher Zins­vergleich und eine kluge Anleitung in zwölf Schritten.

    Baukinder­geld So viel bekommen Immobilienkäufer dazu

    - Familien mit Kindern, die bis Ende März 2021 den notariellen Kauf­vertrag abge­schlossen oder ihre Baugenehmigung erhalten haben, können nach ihrem Einzug ins Eigenheim...