„Bloß weg von ­dieser Bank!“ - Leserstimmen

„Der zuständige BHW-Sachbearbeiter erklärte mir, der günstigere Zinssatz gelte nur für Neukunden. Ich sei kein Neukunde und deshalb erübrige sich darüber jede Diskussion.“

„Auf meine Frage, ob ein Geschäft mit einer geringen Marge für die Kreissparkasse Heinsberg nicht besser sei als kein Vertragsabschluss, antwortete uns der Berater: Die Arbeit, die Sie sich machen, machen sich vielleicht zwei von hundert Kunden, damit können wir leben.“

„Da ich mit dem angebotenen Zinssatz der LBBW nicht einverstanden war, nahm ich telefonisch Kontakt mit dem Sachbearbeiter auf. Er hat sich jedoch uneinsichtig gezeigt und vor einem Wechsel der Bank mit Hinweis auf die fehlende Seriosität der Direktbanken und die angeblich hohen Nebenkosten gewarnt.“

„Die Berliner Bank kam mir nicht einen Schritt entgegen. Auf meine Antwort, dass ich der Bank nach so langer Zeit untreu werde und sie eine zuverlässige Kundin verlieren, haben sie nur gegrinst.“

„Fakt ist, dass die Bank den Umstand, dass sie ja schon im Grundbuch an erster Stelle eingetragen ist, gnadenlos ausnutzt.“ (Aareal Bank)

„Mein Motto lautet: Bloß weg von dieser Bank, koste es, was es wolle!“ ­(Hypovereinsbank)

Dieser Artikel ist hilfreich. 1951 Nutzer finden das hilfreich.