Ausgewählt, geprüft, bewertet

In 140 Geschäftsstellen von 20 Banken und Sparkassen ließen sich Mitarbeiter von Finanztest im Dezember 2002 zur Finanzierung eines Eigenheims beraten. Pro Institut haben wir sieben Beratungsgespräche in verschiedenen Filialen geführt.

Institute

Im Test waren die Großbanken und vier große Universalbanken mit breitem Filialnetz. Von den Sparkassen und Genossenschaftsbanken haben wir jeweils sechs der Institute mit den größten Bilanzsummen unter Berücksichtigung der regionalen Verteilung ausgewählt. Hypothekenbanken haben wir nicht in den Test einbezogen, da sie ihr Hauptgeschäft über Muttergesellschaften und Verbundpartner abwickeln.

Finanztest-Qualitätsurteil

Die Tester ließen sich alle zum selben Fall beraten. Fünf verschieden gewichtete Bewertungskriterien flossen in das Qualitätsurteil ein.

Testkunde: Ehepaar mit einem Kind, gemeinsames Nettoeinkommen 3 150 Euro im Monat.

Objekt: Eigentumswohnung (kein Neubau, aber voll renoviert), Kaufpreis 185 000 Euro, dazu kommen Nebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notar- und Grundbuchgebühren, Maklercourtage).

Eigenmittel: Zirka 80 000 Euro, bestehend aus

  • 25 565 Euro (Nennwert) Bundesanleihen, Zinssatz 7,5 Prozent, Restlaufzeit bis November 2004,
  • 24 000 Euro (Kurswert) Aktienfonds,
  • 15 000 Euro auf Tagesgeldkonto,
  • 13 832 Euro Guthaben auf zugeteiltem Bausparvertrag. Vertragsdaten: Bausparsumme 25 565 Euro, mögliches Darlehen 11 733 Euro, Darlehenszinssatz 5 Prozent, keine Gebühr, bei Darlehensverzicht Erstattung der Abschlussgebühr und 3 Prozent Bonuszinsen.

Bewertungskriterien

Aufbau der Finanzierung: Wir haben geprüft, ob die vorgeschlagene Finanzierung für den Modellfall geeignet ist. Dazu gehört, dass der Berater die Eigenmittel sinnvoll in die Finanzierung einbindet. Risiken oder teure Finanzierungskonstruktionen sind zu vermeiden. Die ermittelte Kreditsumme muss mit dem Finanzierungsbedarf übereinstimmen. Waren drei oder mehr der sieben Beratungen in diesem Prüfpunkt „mangelhaft“, haben wir das Gruppenurteil und das Finanztest-Qualitätsurteil um eine Note abgewertet.

Ermittlung der Gesamtbelastung: Wir haben die Genauigkeit der vom Berater angegebenen Finanzierungskosten überprüft (korrekte Berechnung, Aufgliederung nach Finanzierungsabschnitten). Bewertet wurde auch, ob der Berater das nach dem Kauf verbleibende Einkommen ermittelt, über die Eigenheimförderung informiert und Finanzierungsvarianten berücksichtigt hat.

Information über Kredite: Bewertet wurde, wie die Berater über die Konditionen der einzelnen Kredite informierten (Zins- und Tilgungssatz, Ratenhöhe, Zinsbindungsdauer, Effektivzins, Restschuld, geschätzte Ratenhöhe nach Ende der Zinsbindung, Gesamtlaufzeit, Tilgungspläne).

Ermittlung der Nebenkosten: Wir haben bewertet, ob und mit welcher Genauigkeit die Berater Kaufnebenkosten berücksichtigt haben.

Begleitumstände: Bewertet wurden die äußere Form der Beratungsunterlagen, die Terminabsprache, Wartezeiten und die Beratungsatmosphäre.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2352 Nutzer finden das hilfreich.