Baudarlehen Meldung

Die Furcht vor steigenden Zinsen geht um. Dagegen können sich Baufinanzierer erfolgreich absichern:

- Läuft der Altvertrag nur noch wenige Monate, können Sie sich schon jetzt ein ganz normales Darlehen sichern, das den Altkredit zum vereinbarten Termin ablöst. Das kostet in der Regel monatlich Bereitstellungszinsen von 0,25 Prozent der Kreditsumme.

Tipp:

Viele Banken räumen Freimonate ein, manche zwei, einige sogar sechs oder mehr.

- Endet der Altvertrag erst in zwei bis drei Jahren, ist ein Forward-Darlehen angesagt. Auch dabei sichern Sie sich schon jetzt einen Anschlusskredit, der später die Restschuld ablöst. Das kostet einen Zinsaufschlag von meist 0,02 bis 0,03 Prozentpunkten pro Monat. Liegen die Darlehenskonditionen der Bank aktuell beispielsweise bei 6,40 Prozent, kostet ein Forward mit einem Jahr Vorlaufzeit dann 6,64 bis 6,76 Prozent. Bei zwei Jahren Vorlaufzeit läge der Aufschlag bei etwa 0,5 bis 0,7 Prozentpunkten. Die Kapitalmarktzinsen könnten in dieser Zeit deutlicher steigen.

- Mit Zustimmung Ihrer Bank können Sie Ihr altes Darlehen schon jetzt durch ein neues ablösen. Nachteil: Günstigere Angebote anderer Banken können Sie dann nicht nutzen. Außerdem kostet das eine Vorfälligkeitsentschädigung, die oft nicht korrekt berechnet wird.

Dieser Artikel ist hilfreich. 61 Nutzer finden das hilfreich.