Wer mit dem Rad stürzt, weil Bauarbeiter die Fahr­bahn aufgefräst und die Baustelle nicht abge­sichert haben, bekommt kein Schmerzens­geld von der Stadt. Wenn die Auffräsung gut zu sehen ist, müssen Radfahrer sich darauf einstellen und notfalls absteigen (Land­gericht Coburg, Az. 12 O 522/14).

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.