Lithium und Oxyride: Speziell für digitale Geräte

Batterien Test

Die jüngste Generation von Rundzellen wird mit neuen Materialien und verbesser­ter Technik speziell für digitale Geräte wie MP3-Spieler, PDAs oder Digitalkameras angepriesen. Wir haben zwei solcher Mig­non-Zel­len geprüft. Da sie eine etwas andere Spannung besitzen als die übrigen im Test, konnten wir sie nicht direkt vergleichen. Sie tauchen daher nicht in der Tabelle auf. Dennoch ein klares Urteil:

Energizer Ultimate Lithium (10 Euro pro Viererpack): In ihr steckt doppelt so viel Energie wie in den meisten der getesteten Alkaline-Batterien. Außerdem gibt sie den Strom auf etwas höherem Spannungsniveau ab – optimal für digitale Geräte.

Panasonic Digital Xtreme PowerOxyride (7 Euro pro Viererpack): Auch die Oxyride ist wegen ihrer höheren Spannung optimal für Digitales, doch ihr Energiegehalt entspricht nur dem einer besseren Alkali-Mangan-Batterie.

Fazit: Beide Zellen eignen sich besonders für digitale Geräte. Allein die Lithium-Ba­t­terie lässt mit ihrem hohen Energiege­halt auch andere Geräte länger laufen und empfiehlt sich mit einer Lebensdauer von bis zu 15 Jahren zudem für selten benutzte und sicherheitsrelevante Geräte, zum Beispiel Rauchmelder oder Notfallleuchten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2526 Nutzer finden das hilfreich.