Harte Bambusfasern

Basilikum-Pesto Test

„Feine, harte Fasern“ – damit fiel das Pesto Genovese von Bernbacher bei der Verkostung negativ auf. Ein Blick auf das Zutaten­verzeichnis verrät die Ursache: „Pflanzenfasern (Bambus)“. Die Pflanzen­teile mit asiatischem Ursprung sind für ein Pesto Genovese völlig unüblich – auch bei einem Anteil von weniger als 1,5 Prozent. Damit nicht genug: Bambusfasern sind keine Lebens­mittel. Anders als Weizenhalmfasern dürfen Hersteller sie nicht als Zutat aus ernährungs­physiologischen Gründen einsetzen, um zum Beispiel den Ballast­stoff­anteil zu erhöhen. Selbst als Zusatz­stoff zu technologischen Zwecken, etwa zur Wasser­bindung oder Struktur­verbesserung, sind Bambusfasern nicht zulässig. Das Produkt ist demzufolge nicht verkehrs­fähig und damit im Gesamt­urteil mangelhaft.

Dieser Artikel ist hilfreich. 112 Nutzer finden das hilfreich.