Vorlesegeräte, Sprachprogramme oder Braille-Drucker für Blindenschrift: Mit den entsprechenden Hilfsmitteln surfen auch Behinderte barrierefrei durchs Internet. Vorausgesetzt die Internetseiten spielen mit: Kleine Serifenschriften, nervende Pop-Ups und fehlende Strukturen wie ALT-Tags und Tabellenauszeichnungen lassen Behinderte oft außen vor.

test gibt Tipps für barrierefreies Surfen und stellt elektronische Hilfen für Behinderte vor.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1677 Nutzer finden das hilfreich.