Banknoten Meldung

Zerrissene, verfärbte, angebrannte oder verklebte Banknoten sind nicht zwangsläufig wertlos. Meistens ersetzt die Deutsche Bundesbank das Geld kostenlos.

Der Eigentümer muss dafür mehr als die Hälfte des Geldscheins einreichen. Andernfalls muss er nachweisen, dass der Rest vernichtet wurde. Deshalb sollte er alle Reste des Scheins, auch kleinste Teile, einsammeln und verpacken.

Tipp: Wenn die Banknote nur leicht in Mitleidenschaft gezogen wurde, zum Beispiel durch versehentliches Waschen, tauscht Ihre Bank vor Ort den Schein gegen einen makellosen um.

Bei stärkeren Beschädigungen ist nur die Deutsche Bundesbank zuständig. Fragen Sie den Kundenberater Ihrer Bank, wo Sie die nächste Filiale der Bundesbank finden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 585 Nutzer finden das hilfreich.