Bank­kontakt AG Schnelltest

Das wird vielen Kreditnehmern attraktiv erscheinen: ein Widerruf ihres Immobilien­kredit­vertrags ohne Risiko. Das bietet jetzt die Bank­kontakt AG aus Berlin an. Das Unternehmen prüft die Unterlagen, sucht einen Rechts­anwalt aus und bezahlt ihn, wenn der Widerruf des Kredit­vertrags Erfolg verspricht. Ein Drittel des Ertrags müssen Kreditnehmer dafür am Ende abgeben. Finanztest und test.de unterziehen das Angebot einem Schnell­test.

Streit ums Widerrufs­recht

Recht­licher Hintergrund: Bei rund 80 Prozent der von Oktober 2002 bis 2010 geschlossenen Immobilien­kredit­verträgen sind die Widerrufs­belehrungen fehler­haft. Kreditnehmer können solche Verträge auch heute noch widerrufen. Sind sie erfolg­reich, sparen sie auf diese Weise viele Tausend Euro. Grund: Das Zins­niveau liegt aktuell deutlich unter dem zur Zeit des Abschlusses. Einzel­heiten, Tipps, Muster­texte und Excel-Arbeits­blätter liefert test.de im Special Immobilienkredite: So kommen Sie aus teuren Kreditverträgen raus.

Banken leisten Widerstand

Doch fast nie akzeptieren die Banken den Widerruf auf Anhieb. Bank­kunden bleibt dann nur, recht­liche Schritte einzuleiten. Doch das ist teuer. Für einen 100 000 Euro-Kredit beläuft sich das Prozess­kostenrisiko allein für die erste Instanz in typischen Fällen auf mehr als 13 000 Euro. Überwiegend gewinnen Bankkunden solche Rechtsstreitigkeiten. Doch im Einzel­fall weisen Gerichte Klagen immer mal wieder ab.

Geld für die Klage

Fein raus sind Kreditnehmer, deren Rechts­schutz­versicherung Gerichts­kosten und Rechts­anwalts­honorare über­nimmt. Sie können ohne Rück­sicht auf Verluste klagen und alle recht­lichen Möglich­keiten nutzen. Alle anderen können es mit der Bank­kontakt AG versuchen. Sie lässt den Vertrag prüfen. Ist die Widerrufs­belehrung fehler­haft und der Widerruf daher auch heute noch möglich, sucht sie einen Rechts­anwalt für den Fall und bezahlt ihn. Hat der Widerruf Erfolg, bekommt die Bank­kontakt ein Drittel der Zins­ersparnis und aller sons­tigen Erträge.

Rechnen mit Ertrag

Maßstab ist der Betrag, den Banken für die Entlassung aus dem Vertrag als Vorfälligkeits­entschädigung fordern. Er lässt sich mit dem Rechner der Interhyp leicht ermitteln. Hinzu kommen noch alle übrigen Erträge aus der Rück­abwick­lung des Kredits. Klar: Hat der Kredit­kunde bereits eine Vorfälligkeits­entschädigung gezahlt und fordert jetzt nach nach­träglichem Widerruf Erstattung, dann ist dieser Betrag der Maßstab für den Erfolg des Widerrufs.

Rest­risiko bleibt

Ein Rest­risiko bleibt: Wenn die Bank­kontakt AG nach Erhebung einer Widerrufs­klage insolvent werden sollte und die Klage entgegen der Prognose der Rechts­anwälte verloren geht, muss der Kreditnehmer die gesetzlichen Honorare der Bank­anwälte selbst zahlen. Für einen 100 000 Euro-Kredit­vertrag sind das bis zu 4 500 Euro. Das ergibt sich aus den Regelung in der Zivil­prozess­ordnung und lässt sich nicht ändern. Das volle Risiko kommt nur unter unwahr­scheinlichen Umständen zum Tragen. In der Regel wird es möglich sein, die Kosten beispiels­weise durch eine sofortige Rück­nahme der Klage zu senken.

Vergleichs­weise günstig

Oft wird der Streit um den Widerruf mit einem Vergleich enden. Typisches Beispiel: Die Bank entlässt den Kreditnehmer aus dem Vertrag und erhält nur einen Teil der ursprüng­lich geforderten Vorfälligkeits­entschädigung. Erfolg des Widerrufs ist dann der Unterschied zwischen der vollen Vorfälligkeits­entschädigung und dem ausgehandelten Betrag. Ein Drittel davon bekommt die Bank­kontakt AG. Wenn der Kunde den von der Bank­kontakt AG für sinn­voll gehaltenen Vergleich nicht akzeptiert, kann die Bank­kontakt AG den Vertrag über die Prozess­finanzierung kündigen. Ihr steht dann zu, was sie bei Abschluss des Vergleichs bekommen hätte. Der Kreditnehmer kann den Rechts­streit auf eigenes Risiko fortsetzen und versuchen, besser abzu­schneiden.

test.de-Kommentar

test.de hält das Angebot der Bank­kontakt AG für fair. Es ermöglicht Kreditnehmern, die keine Rechts­schutz­versicherung haben, sich die Chance auf den Kredit­widerruf zu sichern, ohne ein unkalkulier­bares Prozess­kostenrisiko einzugehen. Sie profitieren außerdem vom Know-How und den Kontakten der Bank­kontakt AG zu Widerrufs­streit-erprobten Rechts­anwälten. Das mit einer Insolvenz nach Klageerhebung verbundene Rest­risiko erscheint angesichts der Chance vertret­bar. Unklar ist, wie viele Kredit­widerrufe die Bank­kontakt AG abwi­ckeln kann. Möglicher­weise interes­sieren sich viel mehr Kreditnehmer für das Angebot, als die Bank­kontakt AG betreuen kann.

Bank­kontakt AG: Kreditwiderrufsklage im "Rundum-Sorglos-Paket"

[Update 26.11.2015] Die Bank­kontakt AG hat inzwischen den Preis erhöht. Wenn der Widerruf Erfolg hat, bekommt der Prozess­finanzierer jetzt 40 Prozent statt früher ein Drittel des Betrags, den der Widerruf dem jeweiligen Kreditnehmer bringt. Sonst sind die Bedingungen unver­ändert. Für Kreditnehmer, die die Bank­kontakt AG noch zum alten Erfolgs­beteiligungs­satz einge­schaltet haben, ändert sich dadurch nichts.

Dieser Artikel ist hilfreich. 132 Nutzer finden das hilfreich.