Banking-App Multi­banking-Apps für alle Konten

147
Banking-App - Multi­banking-Apps für alle Konten
Alles im Blick. Multi­banking-Apps bieten eine Gesamt­über­sicht über die finanziellen Verhält­nisse. © Westend61 / Maskot, Stiftung Warentest

Konten bei verschiedenen Banken lassen sich mit speziellen Banking-Apps gemein­sam verwalten. Wir haben 14 Apps für iOS und Android getestet. Nur zwei schneiden gut ab.

Banking-App Testergebnisse für 30 Multi­banking Apps

Inhalt

Praktische Banking-Apps für mehrere Konten

Banking-Apps ermöglichen viele Bank­geschäfte wie Konto­stand­abfrage und Über­weisungen mit dem Smartphone über­all und jeder­zeit. Wer Konten bei mehreren Banken und Sparkassen hat, muss jedoch häufig mit mehreren Apps hantieren. Eine Gesamt­über­sicht über die finanziellen Verhält­nisse fällt so schwer. Eine Lösung können Multi­banking-Apps sein, in die Nutze­rinnen und Nutzer Konten mehrerer Banken einbinden können. Die besten Multi­banking-Apps im Test bieten einen guten Über­blick über alle Konten und ermöglichen es, in einer App komfortabel von verschiedenen Konten Geld zu über­weisen.

Das bietet unser Banking-App-Test

  • Test­ergeb­nisse. Die Tabellen zeigen Test­ergeb­nisse der Stiftung Warentest für jeweils 14 Banking-Apps für iOS- und Android-Smartphones. In beiden Gruppen gibt es zwei gute Apps. Untersucht haben wir unter anderem die Sparkassen-App, die Teo-App und Finanz­blick. Die Qualitäts­urteile reichen von „Gut“ bis „Ausreichend“.
  • Tipps. Neben dem Vergleich der Banking-Apps bietet der Test auch Tipps für sicheres Banking und ein Interview mit dem Sicher­heits­experten Vincent Haupert zum Thema Sicherheit mobiler Bank­geschäfte.
  • Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie auch Zugriff auf das PDF unserer App-Tests 2020 mit Apps großer Banken wie ING, DKB und Comdirect, die nicht Multi­banking-fähig sind.

Banking-App Testergebnisse für 30 Multi­banking Apps

Komfort und Schutz der Daten wichtig

Unsere Testsieger bei den Apps bieten komfortable Funk­tionen, sind einfach in der Hand­habung und erheben nur spar­sam Nutzer­daten. Bei einer App hingegen funk­tionierte die Multi­banking-Funk­tion nicht, obwohl sie beworben wurde. Eine andere App verschickte unnötige Daten wie die Telefon­nummern der Kontakte des Nutzers. Außerdem haben wir die AGB und die Daten­schutz­erklärungen der App-Anbieter über­prüft und mussten leider auch hier deutliche Mängel fest­stellen.

Hand­habung der Multi­banking-Apps meist gut

Von drei Expertinnen und zwei geschulten Anwendern haben wir die Hand­habung jeder App getestet. Sie führten dazu stan­dardisierte Anwendungen aus und bewerteten diese. Diesen Prüf­punkt konnten wir bei fast allen Apps mit „Gut“ bewerten. Mit den Apps können so auch Menschen gut klar­kommen, die keine Smartphone-Profis sind.

Apps ohne Kontenbindung

Für viele Apps im Test brauchen Nutze­rinnen und Nutzer kein Giro­konto bei einer bestimmten Bank. Bank-gebundene Apps haben wir in der Tabelle gekenn­zeichnet. Wer also neu ins App-Banking einsteigen möchte, kann sich ein güns­tiges Konto aus unserem Girokonto-Vergleich aussuchen oder bei seiner Haus­bank bleiben. Die meisten getesteten Banking-Apps bieten keine Depot­verwaltung an. Das beste Depot finden Spare­rinnen und Sparer in unserem Depot-Vergleich. Wer auch seinen Wert­papier­handel ausschließ­lich am Smartphone machen möchte, findet güns­tige Konditionen im Test der sogenannten Neobroker.

Banking-App Testergebnisse für 30 Multi­banking Apps

147

Mehr zum Thema

  • Konto für Kinder und Jugend­liche Gratis-Konten und güns­tige Konten

    - Der Kinder­konten-Vergleich der Stiftung Warentest informiert, ob und zu welchen Bedingungen Kinder, Schüler, Auszubildende und Studenten ein Konto eröffnen können.

  • Giro­konto-Vergleich Güns­tiges Giro­konto, sicheres Online­banking

    - Am liebsten kostenlos und selbst­verständlich mit sicherem Online­banking: Unser Giro­konto-Vergleich führt Sie schnell ans Ziel und zeigt, wie der Wechsel bequem gelingt.

  • Sparkassen- und Bank­gebühren Erstattung rechts­widriger Erhöhungen

    - Bank­kunden steht die Erstattung rechts­widriger Gebühren­erhöhungen zu. Doch viele Banken mauern. Neu: Der Online-Broker Flatex muss Negativzinsen erstatten.

147 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Assi11 am 01.04.2022 um 07:15 Uhr
keine Kategorisierung in der Sparkassen App

Ich frage mich ernsthaft wo die gute Benotung der Sparkassenapp herkommt, wichtige Funktionen fehlen dort z.B.
- keine Kategorien unter Adroid
- weitergabe der Umsätze nur als .pdf
Damit wird das führen eines Haushaltsbuchs oder zumindest Kostenüberblicks nicht nachvollziehbar erschwert da die Kontodaten nicht weiter nutzbar sind.

SparkassenTester am 15.03.2022 um 23:31 Uhr
Sparkassen App nach 6.0.2. Update eine Katastrophe

Unter iOS ist die Sparkassen App(Testsieger) nach dem letztem Update eine einzuge Katastrophe. Das komplette Design und viele Funktionen wurden verändert und das zum negativen.
Vorher hatte an auf dem Tablet, öbersichtlich alle Konten am linken Bildschirmrand und rechts die entsprechenden Umsätze des Kontos welches man ausgewählt hatte. Kontoünersicht und Umsätze wurden gleichzeitig dargestellt. Unter den Kontensalden wurden auch die vorgemerkten Umsätze als Summe aufgehört(unterhalb des Saldos).
Jetzt ist alles anders. Optisch farblos und übersichtlich, sieht man nun alle Konten nur noch in der Mitte des Bildschirms(die borgemerkten Umsätze unter dem Saldo fehlen), scrollen inklusive, da Text extrem groß. Klickt man auf ein Konto verschwindet die Kontenübersicht und man sieht nur die Umsätze des Kontos. Die Umsätze zeigen auch nicht mehr die Kategorien an, dafür muss man umständlich erst auf den Umsatz klicken(auch um diese festzulegen). Bitte App nachtesten. So kein Testsieger!

SparkassenTester am 15.03.2022 um 23:20 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

DieterFR am 07.03.2022 um 17:57 Uhr
Gut und billig - leider auch im Service

eigentlich ein einfaches gut zum Nutzen von verwalten von Konto Daten und Überweisungen. Leider eines der schlechtesten Supports. Ich wollte ein Update von 12 auf 13 deLuxe durchführen. Leider mit Fehler behaftet. Keine Support – Adresse dazu gefunden. Für ein Login von StarMoney benötigt man Insider Wissen vielleicht. Die Anmeldung funktioniert nicht bzw. es gibt eine Fehlermeldung a) Mailadresse falsch b) weiteres Sicherheits-Passwort wird als Fehlerhaft gemeldet, obwohl die Plausibilitätsprüfung den Namen nicht kennen kann. Eine Mailrückantwort geht nicht auf die vergessene Passwort Rückfrage ein, die neue vergabe funktioniert nicht, da die Mailadresse bereits reklamiert wird. Die Rückstellung vom Passwort funktioniert nicht…
Kurzerklärt nach vielen Update folgt nun ein Problem, was nicht gelöst werden kann ohne einen richtigen Support……. Dazu besteht wohl kein Interesse. Meine Bewertung Mangelhaft.. mfg Klink

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.02.2022 um 18:02 Uhr
App der GLS-Bank

@Max.Headroom: Die Kapazitäten für den Test waren leider beschränkt. Deswegen konnten wir weder die App Bankung4, noch die App der GLS Bank, die in vielen Bereichen identisch mit Banking4 ist, mittesten.