Bankgebühren Meldung

Das Geldabheben an Automaten fremder Banken wird immer teurer. Das zeigt eine aktuelle Stichprobe von Finanztest.

Unsere Stichprobe. Kunden, die Geld an Automaten abheben, die nicht zum Automatenverbund ihrer Bank gehören, müssen immer höhere Gebühren zahlen. Teilweise werden bis zu 10 Euro fällig. Das ergab eine aktuelle Stichprobe von Finanztest. Seit Juni 2008 haben fast die Hälfte der 64 überprüften Banken die Preise erhöht.

Die Preistreiber. Besonders stark die Gebühren erhöht haben die Sparda-Bank Südwest und die PSD Bank Hessen-Thüringen. Die Banken verlangen mittlerweile zwischen 1,30 Euro und 10 Euro beziehungsweise zwischen 5,99 Euro und 10 Euro Gebühren, wenn ihre Kunden „fremdgehen“. Zum Vergleich: Bei der Stichprobe im Juni 2008 lagen die Gebühren noch bei 1,30 Euro bis 4 Euro (Sparda-Bank Südwest) und 3,50 Euro (PSD Bank Hessen-Thüringen).

Tipp: Alle Kreditinstitute, die mehr Geld fürs Abheben verlangen, finden Sie unter www.test.de/geldautomat. Achten Sie auch bei der Auswahl eines Girokontos darauf, dass Ihnen genügend Geldautomaten kostenlos zur Verfügung stehen. Über kostenlose Girokonten und die Anzahl der Geldautomaten informiert der Test Girokonten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 564 Nutzer finden das hilfreich.