Der Gegensatz kann kaum größer sein: Bei Filialbanken summieren sich Depot- und Ordergebühren für Wertpapiere schnell auf mehrere hundert Euro jährlich. Bei etlichen Direktbanken zahlen Kunden dagegen gar keine Depotgebühren. Auch Wertpapiere können sie dort viel billiger kaufen oder verkaufen. Fazit: Viele Anleger können durch einen Bankwechsel erheblich sparen und dadurch die Renditen ihrer Fonds, Aktien und Anleihen verbessern. Finanztest sagt, für wen sich der Wechsel lohnt und gibt Tipps zum Thema.

Im Test: Orderspesen und Depotgebühren von 17 Filial- und Direktbanken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1948 Nutzer finden das hilfreich.