Bankgebühren Den Wechsel wagen

0
Inhalt

Der Gegensatz kann kaum größer sein: Bei Filialbanken summieren sich Depot- und Ordergebühren für Wertpapiere schnell auf mehrere hundert Euro jährlich. Bei etlichen Direktbanken zahlen Kunden dagegen gar keine Depotgebühren. Auch Wertpapiere können sie dort viel billiger kaufen oder verkaufen. Fazit: Viele Anleger können durch einen Bankwechsel erheblich sparen und dadurch die Renditen ihrer Fonds, Aktien und Anleihen verbessern. Finanztest sagt, für wen sich der Wechsel lohnt und gibt Tipps zum Thema.

Im Test: Orderspesen und Depotgebühren von 17 Filial- und Direktbanken.

0

Mehr zum Thema

  • Geld­automaten Wo Bank­kunden kostenlos Geld ziehen

    - Kostenlos Geld abheben mit der Girocard – das geht nicht nur bei Ihrer Haus­bank. Wir sagen, welche Möglich­keiten es noch gibt, um gebührenfrei an Bargeld zu kommen.

  • Sparkassen- und Bank­gebühren Erstattung rechts­widriger Erhöhungen

    - Bank­kunden steht die Erstattung rechts­widriger Gebühren­erhöhungen zu. Doch viele Banken mauern. Neu: Der Online-Broker Flatex muss Negativzinsen erstatten.

  • Muster­fest­stellungs­klage Klagen im Namen der Verbraucher – alle Infos

    - So kommen Verbraucher zu ihrem Recht. Wir nennen alle Verfahren. Neu: Das Ober­landes­gericht Stutt­gart verhandelt über die Abgas­skandal-Klage gegen Daimler.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.