Balkonpflanzen Meldung

Gewürze aus der Dose sind gut. Frische Kräuter schme­cken besser. Für Oregano, Thymian, Rosmarin und Salbei braucht niemand einen eigenen Garten. Ein Balkonkasten tuts auch. Dann stehen die Pflanzen für Soßen, Pizza und Tee bequem in Griff­weite zur Verfügung. Die Kräuter sind ausgesprochen robust, vertragen pralle Sonne und auch Trockenheit. Petersilie und Schnitt­lauch sind eher auf dauer­feuchte Böden angewiesen. Auch Basilikum mag es nicht gern trocken. Zitronenmelisse und Minze sorgen für frischen Tee: Zwei bis drei Teile Minze und ein Teil Melisse genügen für ein erfrischendes Sommer­getränk. Wegen ihres starken Wuchses sollten die beiden in eigenen Töpfen stehen.

Tipp: Selbst­verständlich lassen sich die Kräuter im Balkonkasten aussäen. Doch dann müssen Sie bis zur ersten Ernte mehrere Wochen warten. Am besten kaufen Sie vorgezogene Pflanzen. Dann haben Sie gleich etwas davon.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.