Vom Tagesausflug bis zum verlängerten Wochenende: Mit Spartickets der Bahn kommt man für wenig Geld von A nach B. Da lohnt sich für einen Single sogar mal ein Gruppenticket.

Manfred K. hat Glück. Er wohnt in Hamburg und kann zusammen mit vier Freunden preiswert mit dem Zug nach Rügen reisen – alle fünf zusammen für 21 Euro.

Michael K. hat Pech. Er wohnt in Berlin. Die Deutsche Bahn verweigert ihm und seinen Freunden den 21-Euro-Trip an die Ostsee. Die Hauptstadt ist zwar etwas weniger weit von der Insel entfernt als die Hansestadt, doch das Tarifsystem kennt in diesem Fall keine Gnade.

Grund dieser Ungerechtigkeit sind die unterschiedlichen Geltungsbereiche der Ländertickets: Hamburger profitieren optimal vom Mecklenburg-Vorpommern-Ticket, denn es gilt auch in der Hansestadt und in Schleswig-Holstein. Berliner, die auf diese Weise an die Ostsee reisen wollen, müssen sich zusätzlich ein Brandenburg-Ticket kaufen.

Im Dezember will die Deutsche Bahn ihr Preissystem reformieren. Für den Fernverkehr wird sich dann vieles ändern. Doch Länder- und Wochenendtickets werden diese Reform überleben. Denn bei solchen Angeboten für den Nah- und Regionalverkehr haben die Bundesländer ein Wörtchen mitzureden. Und die haben ein großes Interesse daran, dass attraktive Bahnpreise Autofahrer von den verstopften Straßen in die Züge locken.

Mit Schnäppchen zum Zuge kommen

Aus Kundensicht sind diese Angebote höchst erfreulich: Lieber die eine oder andere Ungereimtheit im Tarifsystem in Kauf nehmen, als für teure Normaltarife tief ins Portmonee greifen zu müssen. Kompliziert sind die Kleingrupen-Tageskarten allenfalls auf den ersten Blick.

Tipp: Die Gruppentickets lohnen sich sogar oft für Singles und Paare. Denn mit einer Fahrkarte zum teuren Normalpreis kommt man für 21 Euro nur etwa 150 Kilometer weit. Zum selben Preis kann der Alleinreisende mit dem Länderticket einen Tag lang auch weitere Ausflüge unternehmen – und zwar hin und zurück.

Weiterer Vorteil der Sonderangebote für den Nah- und Regionalverkehr: Der spontane Umstieg vom Auto in die Bahn ist jederzeit möglich. In Zukunft wird diese Chance für die Fahrgäste noch wichtiger werden. Denn für die Fernverkehrszüge stellt die Bahn ihre Weichen mit dem neuen Preissystem anders: Um die Züge gleichmäßiger auszulasten, wird sie die günstigsten Preise nur noch Frühbuchern anbieten.

Vorteile für Familien nutzen

Gestrichen werden soll zum Beispiel der ICE-Familiensparpreis. Dieses Angebot gilt bislang an allen Tagen und in allen Zügen. Auch Jugendliche im Alter von 15, 16 oder 17 Jahren sind hier mit von der Partie. Das neue Preissystem soll bis zu 14-Jährigen die Gratis-Mitfahrt ermöglichen.

Tipp: Nutzen Sie den ICE-Familiensparpreis, solange es ihn noch gibt. Vor allem Eltern mit älteren Sprösslingen – auch Großeltern mit fast erwachsenen Enkeln – sollten im zweiten Halbjahr 2002 ihre Ideen für schöne Reisen quer durch Deutschland verwirklichen. Je weiter die Fahrstrecke, desto mehr lohnt sich das Pauschalangebot.

Spontan auf und davon

Grenzüberschreitende Bahnreisen quer durch Europa werden immer attraktiver – dank schnellerer Verbindungen und komfortablerer Nachtzüge. Zurzeit gibt es pauschale Sparpreise in Nachbarländer ab 128 Euro (Luxemburg). Andere Preisbeispiele: nach Belgien für 143 Euro, in die Schweiz für 154 Euro oder nach Ungarn für 163 Euro. Zu welchen Preisen die Deutsche Bahn im nächsten Jahr Auslandsreisen verkaufen wird, ist derzeit noch unklar. Aus Kundensicht wäre zu wünschen, dass die attraktiven Sparpreise die Tarifreform überleben. Denn nur so hat die Bahn eine Chance im Wettbewerb mit den Billigfliegern.

Tipp: Bergwanderung in der Schweiz, Städtebummel in Kopenhagen, Weinverkostung in Wien oder Grachtenfahrt in Amsterdam – wer Lust zu einer spontanen Tour ins Ausland hat, kommt bei der Deutschen Bahn auch kurzfristig zum Zuge. Nutzen Sie die aktuellen Spartarife in die Nachbarländer. Mitfahrer zahlen nur die Hälfte. Und Ihre Kinder fahren in die Schweiz und nach Österreich mit der so genannten TEE-Familienkarte sogar kostenlos mit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 686 Nutzer finden das hilfreich.