Fall 4: Köln–Kassel: Teurer Umweg

Manche Züge sind zwar schnell, dafür aber sehr teuer.

Info: Zwischen Köln und Kassel fahren viele Züge. Auf relativ direktem Wege kann man mit Umsteigen in Gießen in Regionalzügen ans Ziel gelangen. Fahrzeit: etwa vier Stunden. Alternativ gibt es relativ preisgünstige Verbindungen über Brilon und Paderborn (abschnittsweise mit Fernzügen). Möglich ist auch die ICE-Reise via Frankfurt/Main. Auf diesem Umweg lässt sich dank Schnellfahrstrecke etwa eine Stunde Fahrzeit sparen.

Test: Ein oder zwei Tage vor der Reise erkundigten wir uns nach Vormittagsverbindungen für eine einfache Fahrt in der 2. Klasse (insgesamt 25 Beratungen).

Ergebnis: Immerhin sieben Verkäufer – einer davon am Telefon – präsentierten auf Anhieb eine Auswahl verschiedener Reisevarianten inklusive der billigen Regioverbindung. Vier weitere nannten spontan zumindest eine der relativ günstigen Verbindungen und schoben dann auf unsere Nachfrage hin die Billigvariante nach. Alle Verkäufer, die zunächst nur die teuren ICE-Umwege anboten, informierten beim Nachhaken zumindest über eine der günstigeren Alternativen, über die günstigste nicht immer. Im Internet unterdrückte die DB-Voreinstellung (siehe „Tipps“) den Hinweis auf die Regioverbindung. Umfassen­der informierten hingegen die Automaten.

Fazit: Einfache Frage – große Wirkung: Wer nachhakt und sich gezielt nach Alternativen erkundigt, kann viel sparen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2612 Nutzer finden das hilfreich.