Testbeispiel Köln–Kassel: Umweg kostet

Info: Von Köln nach Kassel fahren Züge auf vielen Gleisen. Relativ direkt und preiswert gelangt man via Dillenburg und Gießen ans Ziel (Fahrzeit: mit Regionalzügen 4:44 oder in Kombination mit einem IC 4:02 Stunden). Relativ günstige Verbin­dungen führen auch nördlich über Brilon oder Paderborn (zum Teil mit ICE oder IC in 3:59 beziehungsweise 3:10 Stunden). Andere ICE-Züge ma­chen Umwege über die Schnell­fahrstrecken via Frankfurt / Main oder Hannover (in 2:58 oder 3:50 Stunden).

Test: Wir erkundigten uns etwa eine Wo­che im Voraus nach Vormittagsverbin­dungen für die einfache Fahrt einer Person nach Kassel-Wilhelmshöhe (insgesamt 25 Beratungen).

Ergebnis: Nur einer von 25 Verkäufern informierte von sich aus über zwei preisgünstige Verbindungen (die billigste und eine schnellere Alternative). In weiteren sieben Fällen wurde auf Anhieb zumindest eine der preisgünstigen Reisevarianten angeboten. Aber: 17-mal erhielten die Kunden zunächst nur (!) Angebote für teure Umweg-Tickets mit ICE. Erst auf Nachfragen rückten 13 Berater mit preisgünstigeren Angeboten heraus. Vier Bahnberater verschwiegen die Alternativen auch dann noch. Internet und Automat nannten auf Anhieb zumindest einzelne der relativ kostengünstigen Verbindungen. Die billigste Variante erhielten die Tester aber nur, wenn sie gezielt nach Nahverkehrszügen suchten.

Fazit: Das Buchungssystem macht es Verkäufern und Kunden nicht leicht, nach den billigsten Lösungen ohne teure Um­we­ge zu suchen. Schade.

Preise (Normalpreis, einfache Fahrt, 2. Kl.):

  • Mit ICE über Frankfurt / Main: 83 Euro
  • Mit ICE über Hannover 76 Euro
  • Mit ICE  /  IC über Paderborn: 51 Euro
  • Mit ICE  /  RE über Brilon: 44,60 Euro
  • Mit RE  /  IC über Gießen: 42 Euro
  • Mit RE  /  RB über Gießen: 34,50 Euro

Dieser Artikel ist hilfreich. 3058 Nutzer finden das hilfreich.