Bahnpreise Meldung

"Für die meisten wirds billiger", wirbt die Deutsche Bahn für ihr neues Preissystem, das ab Ende 2002 gelten soll. Aber schon im Vorfeld müssen viele Kunden mehr zahlen. Zum Beispiel diejenigen, die ihren Fahrschein umtauschen oder zurückgeben müssen. Denn alle Sparpreis-Tickets "verfallen" jetzt schon ab dem ersten Geltungstag. Selbst bei rechtzeitiger Rückgabe am Tag zuvor kassiert die Deutsche Bahn (DB) kräftig ab: Umtausch und Erstattung sind von 17 Mark auf happige 15 Euro verteuert worden. Einzige Ausnahme: Wer eine Fahrkarte zum teuren Grundpreis oder zum Bahncard-Tarif vor dem ersten Geltungstag storniert, muss nichts zahlen. Danach verlangt die Bahn ebenfalls 15 Euro.

Unser Rat: Wenn Ihr Sparpreis-Ticket zum Beispiel wegen Krankheit verfällt, sollten Sie sich an die DB-Kundenbetreuung wenden und auf Kulanz pochen. Und privater Tickethandel war noch nie so attraktiv wie heute: Am besten ist es, sein nicht mehr benötigtes Sparpreis-Ticket an Bekannte, Kollegen oder andere weiterzuverkaufen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 459 Nutzer finden das hilfreich.