Bahn verschenkt Bahncard 25 Meldung

Billiger gehts nicht: Die Bahncard 25 gibts im Februar und März für Partner und Kinder kostenlos. Nur ein Erwachsener je Haushalt zahlt 50 Euro (2. Klasse, bei 1. Klasse sinds 100 Euro). Alle anderen bekommen das Recht auf 25 Prozent billigere Fahrkarten kostenlos. Einzige Hürde: Der Besuch bei der Bahn. Per Internet gibts die kostenlosen Partner- und Kindercards nicht. Besonderes Bonbon für Bahncard 25-Inhaber: Zumindest bis Dezember gibts zusätzlich zum Bahncard-Rabatt noch die Chance auf Mitfahrerrabatt. Bis zu vier Begleiter eines Bahncard 25-Inhabers zahlen nur die Hälfte des sonst fälligen Fahrpreises.

Bis Ende März

Bisher gabs die Bahncard 25 nur für Familien mit minderjährigen Kindern günstiger. Zusätzlich zu den 50 Euro für die erste Bahncard waren nur fünf Euro je Karte fällig. Jetzt kosten zusätzliche Bahncards für Familien gar nichts mehr. Auch Paare ohne Kinder bekommen ein Extra-Exemplar kostenlos. Auf Trauschein oder standesamtliche Eintragung einer Partnerschaft kommt es nicht an. Ausreichend ist der gemeinsame Hauptwohnsitz. Zum Nachweis ist der Personalausweis vorzulegen. Einschränkung: Das Sonderangebot gilt nur bis 31. März. Danach sollen die alten Preise wieder gelten.

Extra-Ersparnis durch Mitfahrerrabatt

Für Bahncard 25-Inhaber bleibt außerdem die Chance auf Mitfahrerrabatt, den es sonst nur noch für Sparpreis-Tickets gibt. Der Mitfahrerrabatt lohnt. Bis zu vier Begleiter eines Bahncard-Inhabers zahlen jeweils nur die Hälfte des sonst fälligen Fahrpreises. Und: Der Mitfahrerrabatt lässt sich mit dem Sparpreisrabatt (je nach Verfügbarkeit 25 bis 50 Prozent mit weiteren Einschränkungen im Detail) und dem Bahncard 25-Rabatt kombinieren. Bei Ausnutzung aller Rabattchancen zahlt eine fünfköpfige Gruppe nur noch gut 20 Prozent vom Preis regulärer Einzelfahrscheine. Bei einer Bahnfahrt von Berlin nach Hamburg etwa sind das 62 statt 275 Euro.

Ermäßigung soll entfallen

Kleiner Wermutstropfen: Den Mitfahrerrabatt will die Bahn nur bis zum nächsten Fahrplanwechsel noch gewähren. Danach soll er ersatzlos wegfallen. Schon jetzt gibts den Mitfahrerrabatt nicht mehr für reguläre Bahnfahrkarten, sondern nur noch für Frühbucher und Bahncard-Inhaber. Trotz heftiger Kritik will die Bahn die Ermäßigung für Kleingruppen abschaffen. Ob die Bahncard 25 dann noch lohnt, müssen Betroffene neu überprüfen. Nur in Verbindung mit Sparpreis-Tickets solls den Mitfahrerrabatt auch in Zukunft noch geben.

Chance zur Kündigung

Die Bahncard 25 gilt zwar immer nur für ein Jahr, verlängert sich aber automatisch, wenn der Inhaber nicht sechs Wochen vor Ablauf des Jahres kündigt. Unser Tipp: Wenn Sie jetzt eine Bahncard 25 kaufen, kündigen Sie sofort und behalten sich vor, die Kündigung zurückzunehmen, falls der Mitfahrerrabatt doch auch über Dezember hinaus noch gewährt wird. Die Kündigung ist per Post (an BahnCard-Service, 26417 Schortens), Fax (0 44 21/9 99-800) oder E-Mail (info@bahncard-service.de) möglich. Sie können dann in Ruhe prüfen, ob sich die Bahncard 25 für Sie auch ohne Mitfahrerrabatt noch lohnt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 93 Nutzer finden das hilfreich.