Bafin Warnung vor Silverdale

18.02.2020

Die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin) weist darauf hin, dass die Silverdale Holdings Ltd., auch Silverdale Peak Capital Ltd., keine Erlaubnis von ihr hat, in Deutsch­land Finanz­dienst­leistungen zu erbringen. Per Telefon und E-Mail werbe sie für die Handels­platt­form Topinvestus.com und behaupte, ein ­„Generaldirektor“ der Bafin habe sie lizensiert. Die Bafin habe keine Generaldirek­toren, so die staatliche Finanz­aufsicht.

18.02.2020
  • Mehr zum Thema

    Lebens­versicherung Milliarden für die Mutter­konzerne

    - Lebens­versicherungs­unternehmen in Deutsch­land haben im Jahr 2017 mehr als 1,5 Milliarden Euro Gewinn an ihre Muttergesell­schaften über­wiesen. Dies geht aus der...

    Geld­wäsche Deutsche Bank zu nach­lässig mit Kriminellen

    - Die Deutsche Bank tut nicht genug, um Geld­wäsche und Terrorismus­finanzierung zu verhindern. Deshalb hat die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin)...

    Funken­berg Investments Vorsicht, selt­same Nummer!

    - Als fest­verzins­liche Geld­anlage bietet Funken­berg Investments aus Zürich per Telefon und E-Mail unter anderem 4,35 Prozent Zins pro Jahr für 30 000 Euro und zwölf...