Anleger der Pleitegesell­schaft Phoenix sind von der Entschädigungs­einrichtung der Wert­papier­handels­unternehmen (EdW) mit insgesamt 261 Millionen Euro entschädigt worden, teilt die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin) mit. Das Verfahren hatte die EdW bereits im Jahr 2013 abge­schlossen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.