Bafin Falsche Anrufer

18.06.2019

Die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin) warnt Verbraucher vor Anrufen angeblicher Bafin-Mitarbeiter. Diese hätten in mehreren Fällen ­Unterstüt­zung bei Geschäften mit Bitcoin sowie Entschädigungs­zahlungen in Aussicht gestellt. Angerufene sollten solche Angebote ablehnen und Anzeige bei ­Polizei oder Staats­anwalt­schaft erstatten.

18.06.2019
  • Mehr zum Thema

    Funken­berg Investments Vorsicht, selt­same Nummer!

    - Als fest­verzins­liche Geld­anlage bietet Funken­berg Investments aus Zürich per Telefon und E-Mail unter anderem 4,35 Prozent Zins pro Jahr für 30 000 Euro und zwölf...

    Autark-Aktien Aufsichts­behörde warnt vor Rahl

    - Als die Rahl-Geschäfts­besorgungs­gesell­schaft mbH, Duisburg, im Jahr 2018 Anlegern der liquidierten Autark Invest AG den Umtausch ihrer Nach­rangdarlehen in nicht...

    Green Value SCE Finanz­aufsicht warnt

    - Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) warnt vor der Genossenschaft Green Value SCE aus Suhl. Die Bafin habe Anhalts­punkte dafür, dass die Green...