Badekleidung Oft kein Schutz vor Sonnenbrand

29.06.2000

Badeanzüge mit Netzeinsätzen sind groß in Mode. Doch Vorsicht! Ist man darunter nicht mit einem Sonnenschutzmittel eingecremt, kann ein heftiger Sonnenbrand die Folge sein. Auch blickdichtere Badeanzüge schützen nicht unbedingt vor einem Sonnenbrand. Das fanden die Tester vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) in Wien heraus. Sie prüften unterschiedliche Badetextilien auf Sonnendurchlässigkeit. Die Ergebnisse streuen stark.

Tipp: Wenn Sie einen Badeanzug kaufen, dehnen Sie den Stoff zwischen den Fingern und halten ihn gegen das Licht. Je weniger Licht durchkommt, desto besser der Schutz gegen UV-Strahlung. Es gilt: Dunklere Farben erhöhen die Schutzwirkung deutlich, dichtes Material vorausgesetzt. Wer sich noch besser vor der Sonne abschirmen möchte, cremt sich auch unterm Badeanzug mit einem Lichtschutzmittel ein.

29.06.2000
  • Mehr zum Thema

    Seifen im Test Selten Natur pur, oft mit kritischem Duft­stoff

    - Ringelblüte, Lavendel, Olive – mit pflanzlichen Inhalts­stoffen werben Anbieter von Seifen­stücken gern. Durch und durch Natur pur sind sie aber längst nicht alle, zeigt...

    Lippen­pfle­gepro­dukte In der Verpackung bleibt viel haften

    - Von Lippen­pfle­gepro­dukten bleibt oft viel in der Verpackung haften, kritisiert der österrei­chische Verein für Konsumenteninformation (VKI) in einem Test solcher...

    Hand­creme Wo Natur drauf­steht, ist teils wenig drin

    - Kamille, Olive, Moringa – viele Hand­cremes preisen Naturstoffe an. Der Anteil sei teils nur gering, kritisiert der österrei­chische Verein für Konsumenteninformation. Er...