So sichern Sie Ihre Daten

Schritt 1

Backup-Programme Test

Auto­matische Sicherung einrichten

Öffnen Sie nach der Installation das Menü zur Aufgabenplanung. Hier können Sie einstellen, ob und wenn ja wie häufig und zu welchem Zeit­punkt das Programm auto­matisch eine Daten­sicherung durch­führen soll. Wer täglich am Computer arbeitet, sollte wöchentlich alles sichern. Wer selten am Rechner sitzt, entscheidet sich für eine monatliche Sicherung.

Schritt 2

Backup-Programme Test

Voll­backup durch­führen

Schließen Sie eine externe Fest­platte per USB an den Computer an. Starten Sie im Programm das Voll­backup. Wählen Sie als Speicher­ort die ange­schlossene externe Fest­platte. Die Kompression sollten Sie auf „Stan­dard“ einstellen, sofern das nicht voreinge­stellt ist. Stellen Sie ein, dass der Computer nach der Sicherung auto­matisch herunter­fährt.

Schritt 3

Backup-Programme Test

Backup regel­mäßig aktualisieren

Das Voll­backup sollten Sie regel­mäßig mit einem ergänzenden Backup aktualisieren. Hier sichert das Programm nur die Änderungen seit der letzten Sicherung. Wählen Sieauch hier wieder die ange­schlossene externe Fest­platte als Speicher­ort aus und entscheiden Sie, auf welche vorherige Sicherung sich die Aktualisierung beziehen soll.

Schritt 4

Backup-Programme Test

Wieder­herstellen üben

Üben Sie die Wieder­herstellung, indem Sie einzelne Dateien aus der Sicherung wieder­herstellen. So wissen Sie im Schadens­fall, was zu tun ist. Erstellen Sie außerdem ein Rettungs-Medium. Oft funk­tioniert die Wieder­herstellung nur mit ihr problemlos. Im Schadens­fall stellen sie erst das Voll­backup und dann die ergänzenden Sicherungen wieder her.

Dieser Artikel ist hilfreich. 80 Nutzer finden das hilfreich.