Glossar

Aquaclean, Easyclean. So oder ähnlich heißen Reinigungs­hilfen, bei denen Wasser­dampf Verschmut­zungen lösen soll. Das kann als extra Reinigungs­programm einge­richtet oder nur Werbe­botschaft für die Methode sein, bei geringer Hitze Wasser mit oder ohne Spül­lauge verdampfen zu lassen. Das geht übrigens in jedem Back­ofen.

Auto­matik­programme. Das sind vorgegebene, zeit- und/oder temperatur­gesteuerte Programmierungen. Die einfachste Variante: Der Back­ofen schaltet sich über den Timer auto­matisch ein und aus. Dann gibt es fest installierte Einstel­lungen wie bei der Auftaufunk­tion. Bei anspruchs­vollen Programmen gibt der Benutzer zum Beispiel Speiseart und Gewicht ein. Das Gerät wählt danach selbst Behei­zungs­art, Temperatur und die Dauer aus.

Behei­zungs­arten. Ober- und Unter­hitze, Heiß­luft oder Umluft (siehe unten) sowie Grill sind Stan­dard. Andere Funk­tionen ergeben sich aus Kombinationen daraus. So kombiniert Umluft­grillen Gebläse und Grill, die Pizza­stufe Gebläse und Unter­hitze.

Einbauback­ofen. Vom Koch­feld unabhängiger Back­ofen zum Einbau in ein Küchenmöbel, meist in Sicht­höhe, seltener unter der Arbeits­platte. Hat nur Schalter und Knebel für den Back­ofen­betrieb. Zum Kochen ist ein Koch­feld mit eigener Schalt­technik erforderlich.

Einbauherd. Back­ofen mit kompletter Schalt­technik auch für das Koch­feld. Wird unter der Arbeits­platte einge­baut und mit einem passenden, separaten Koch­feld darüber verbunden.

Heiß­luft. Ein Ringheizkörper produziert heiße Luft, ein Gebläse verwirbelt sie im gesamten Back­raum. Die Hitze erreicht die Speisen von allen Seiten. So lässt sich auf mehreren Ebenen backen und braten bei zirka 20 Grad nied­rigeren Temperaturen als bei Ober-/Unter­hitze. Aber zum Beispiel sehr empfindliche Speisen wie Soufflé miss­lingen leicht bei der verwirbelten Hitze.

Katalyse. Poröse Email- oder Keramik­beschichtung auf Innenwänden und Decke, der Katalysatoren (Metall­oxide) beigemischt sind. Die Stoffe lassen Fett­partikel in Wasser und Kohlen­dioxid zerfallen. Das passiert während des Bratens und Backens bei Temperaturen über 200 Grad Celsius. Zucker- und säurehaltige Verschmut­zungen gehen aber nicht so gut ab. Die Beschichtung reagiert empfindlich auf Back­ofen­spray, Scheuer­mittel, feste Bürsten, Scheuer­schwamm und Putzwolle. Deshalb nur mit weichem Schwamm und wenig Spül­mittel reinigen. Auch nutzt sie sich mit der Zeit ab. Gut, wenn sich die Teile dann auswechseln lassen.

Konventionelle Behei­zung. Damit ist die klassische Ober- und Unter­hitze gemeint. Von oben sorgt ein freiliegendes Heiz­rohr für Hitze, von unten ein verdecktes unter dem Back­ofenboden. Lässt sich oft auch separat schalten; eignet sich für alle Speisen.

Perfect­clean, cleanemail. So oder ähnlich heißen spezielle Emaillierungen und Antihaft­beschichtungen auf Blechen und Innenwänden. Sie sollen das Einbrennen von Essens­rück­ständen verringern und das Säubern erleichtern.

Pyrolyse. Effektives, aber stromzehrendes Reinigungs­programm, bei dem sich der Back­raum auf zirka 500 Grad Celsius aufheizt und die Verschmut­zungen zu Asche verbrennen. Die braucht der Nutzer dann nur noch auszuwischen.

Schnel­laufheizen. Mehrere Heizquellen gleich­zeitig, zum Beispiel Ober-/Unter­hitze plus Heiß­luft, verkürzen die Aufheiz­zeit deutlich. Nach Erreichen der gewählten Temperatur schaltet der Back­ofen auto­matisch auf die einge­stellte Behei­zungs­art um.

Umluft. Wie Heiß­luft, aber ohne extra Heizquelle. Ein Gebläse verwirbelt die heiße Luft der Ober- und Unter­hitze, beim Umluft­grillen die vom Grill. Vorteil: Das halbierte Hähn­chen bräunt rundum. Umluft oder Heiß­luft – im Ergebnis macht das keinen Unterschied.

Jetzt freischalten

TestBack­öfen16.03.2017
2,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 704 Nutzer finden das hilfreich.