Babyschnuller Regelmäßig überprüfen

0

Ein tragischer Fall: In Stuttgart erstickte eine Zweijährige an einem abgebissenen Mundstück ihres Schnullers. Auch der Notarzt konnte nicht mehr helfen. Um solche Ereignisse zu vermeiden, sollten Eltern mit Trink- und Beruhigungssaugern besonders sorgfältig umgehen:

  • Silikonsauger sind für Kinder, die bereits Zähne haben, tabu. Sie sind nämlich nicht so beißfest wie Latexsauger.
  • Jeder Sauger muss vor dem ersten Gebrauch ausgekocht werden.
  • Dehnen Sie den Schnuller vor jeder Benutzung ausgiebig. Achten Sie auf Risse, Löcher und festen Sitz am Mundstück.
  • Schnuller nur selten und kurz einsetzen. Vom zweiten Lebensjahr an abgewöhnen. Der Mund des Kindes kann dann schon so groß sein, dass es ihn komplett hineinstecken kann.
0

Mehr zum Thema

  • Baby­windeln im Test Welche Windeln gut und günstig sind

    - Ungefähr 5 000 mal wickeln Eltern ihr Kind, bis es trocken ist. Da müssen Qualität und Preis stimmen. Hier finden Sie den Baby­windel-Test der Stiftung Warentest.

  • Babybrei im Test Nur 7 von 20 Gläschen sind empfehlens­wert

    - Wir haben 20 Fertigbreie im Gläschen getestet. Sieben im Test sind gut, darunter auch vegetarische. Viele Breie versorgen Babys aber nicht optimal mit Nähr­stoffen.

  • Baby­schlaf So können Babys besser einschlafen

    - Babys müssen schlafen lernen, so wie sprechen oder laufen. Wie leid­geplagte Mütter und Väter gemein­sam mit ihrem Kind einen guten Tag-Nacht-Rhythmus finden.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.