Babymilch im Test

Testfazit: All­ergen­arme Anfangs­nahrung (HA Pre)

Babymilch im Test Alle Testergebnisse für Säuglings­anfangs­nahrung 07/2016

Anzeigen
Inhalt

Wirk­nach­weis nur für ein Produkt

Ab 2021 sind Hersteller von hypoal­lergener Säuglings­milch gesetzlich dazu verpflichtet, Belege für die Wirkung ihrer Produkte zu erbringen. Durch die Gini-Studie ist für Beba HA Pre von Nestlé ein allergie­vorbeugender Effekt nachgewiesen.

Schad­stoffe gefunden

Von den hypoal­lergenen Nahrungen wies die Hipp HA Milch einen erhöhten 3-MCPD-Gehalt auf.

Kein belegter Mehr­wert

Beba und Hipp geben Bakterien zu, deren Nutzen laut BfR nicht gut belegt ist. Das gilt auch für die Mehr­fach­zucker bei Aptamil und Hipp. Das gute Bebivita Pre HA kommt ohne solche Zusätze aus und ist deutlich preis­werter als die anderen drei.

Nicht lecker

Die Milch­proteine werden aufgespalten und sollen so Allergien vorbeugen. Folge: Die Milch schmeckt leicht bitter, Aptamil ist aber besonders lang­anhaltend bitter.

Mehr zum Thema

  • Veggie-Burger-Patties im Test Jeder zweite ist gut

    - Im Veggie-Burger-Patty-Test: 18 Produkte auf Basis von Soja, Weizen, Jack­fruit und Co. Die besten sind zum Reinbeißen gut. Iglo fällt im Schad­stoff­test durch.

  • Lippen­stift-Test Der Teuerste ist mangelhaft

    - Im Lippen­stift-Test der Stiftung Warentest: 17 Schönmacher in Rosen­holz­tönen. Zwei fallen durch, darunter das teuerste Marken­produkt. Alle sind schad­stoff­belastet.

  • Olivenöl im Test Zwei High­lights für Fein­schmecker

    - Im Olivenöl-Test 2021: 27 Öle der Güteklasse nativ extra. Viele schneiden gut ab. Zwei schme­cken top, zwei sind mangelhaft: eins ist ranzig, eins schad­stoff­belastet.