Kinder­shampoo im Test

So haben wir getestet

7

Kinder­shampoo im Test Testergebnisse für 13 Kinder­shampoos 11/2020

Im Test: 13 Kinder­shampoos, davon 4 zertifizierte Naturkosmetik­produkte. Wir kauf­ten sie im März und April 2020 ein. Die Preise ermittelten wir im September 2020 per Anbieterbefragung.

Pfle­geeigenschaften: 45 %

Friseurtest:  20 Test­personen mit feinem, naturbelassenem Haar, in seiner Struktur ähnlich dem Haar von Kindern, nutzten für vier Haar­wäschen ein mildes Shampoo. Dann wendeten zwei Friseu­rinnen bei ihnen je zwei anonymisierte Test­produkte im Halb­seiten­test an. Anwendung und Einwirk­dauer erfolgten nach Anbieter­angaben; gab es keine, wirkten die Produkte etwa eine Minute ein. Die Produktmenge richtete sich nach Haarlänge und -stärke. Nach dem Ausspülen beur­teilten die Friseu­rinnen Pfle­geeigenschaften wie Entwirr­barkeit, Kämm­barkeit, Geschmeidig­keit, Griff, Glanz, fliegende Haare, Volumen.

Vor dem Auftragen des Folge­produkts nutzten die Test­personen für zwei Haar­wäschen das milde Shampoo. Mit einer Zugprüfungs­maschine maßen wir die benötigte Kämm­kraft in nassen Natur­haar­strähnen vor und nach dem Waschen mit den Shampoos. Jedes Shampoo prüften wir an je fünf Strähnen. Jede davon ließen wir fünf­mal maschinell kämmen.

Weitere Details zur Prüfung der Nass­kämm­barkeit mit der Zugprüfungs­maschine: Chemisch gebleichte Euro-Natur­haar-Groß­strähnen (2 g + 0,3 g, 21 cm lang) haben wir in Wasser vorkonditioniert und mit einem stark reinigenden Shampoo gewaschen. Anschließend haben wir die benötigte Kämm­kraft im nassen Haar (~55 % Feuchtig­keit) mit der Zugprüfungs­maschine gemessen (t0, Ausgangs­wert). Dann wurden die Haartressen zweimal mit dem jeweiligen Test­produkt nach stan­dardisierten Vorgaben gewaschen. Danach maßen wir die Kämm­kraft erneut an den nassen Haartressen (t1, direkt nach Behand­lung). Zur Absicherung der Repro­duzier­barkeit erfolgten die Unter­suchungen an jeweils 5 Haar­strähnen pro Produkt sowie nach­einander 5 Einzel­messungen pro Strähne. Aus den Mess­ergeb­nissen berechneten wir die mitt­lere relative Kämm­kraft­abnahme in Prozent.

Anwendung: 15 %

Die Friseu­rinnen beur­teilten Konsistenz, Verteil­barkeit, Schaum und Auswasch­barkeit der Test­produkte an den Haaren der 20 Test­personen.

Augen- und Schleimhaut­verträglich­keit: 20 %

Wir untersuchten die Verträglich­keit mit dem Red-Blood-Cell-Test, einem Testmodell, das für die Bewertung von Irritations­eigenschaften von Stoffen wie Tensiden einge­setzt wird.

Weitere Details zur Prüfung der Augen- und Schleimhaut­verträglich­keit:

Zur Beur­teilung des Irritations­potentials werden die Shampoos mittels Rote-Blutkörperchen-Test (RBC-Test) untersucht. Der Test erfolgte in Anlehnung an die Methode EURL ECVAM / INVITTOX DB-ALM Protocol n°37 (2010). Er basiert auf der photome­trischen Messung der Hämolyse roter Blutkörperchen und der Denaturierung des Oxyhämoglobins durch tensidhaltige Prüf­gegen­stände. Das errechnete Hämolyse/Denaturierungs­verhältnis (L/D) erlaubt eine Fünf-Punkt-Klassifizierung der Prüf­gegen­stände von „nicht reizend“ bis zu „stark reizend“.

Kritische Duft­stoffe: 0 %

Wir bestimmten die Konzentrationen der deklarations­pflichtigen Duft­stoffe und prüften, ob die Shampoos kritische Duft­stoffe wie Butylphenyl Methyl­propional (Lilial) oder Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde (Lyral) enthalten.

Folgende Methode setzten wir ein: Analyse mittels Gaschromato­graphie mit Massenspektrometrie (GC-MS) in Anlehnung an DIN EN 16274.

Nutzerfreundlich­keit der Verpackung: 5 %

Fünf Fachleute beur­teilten die Hand­habung, etwa ob die Behälter sich gut öffnen und schließen, und wie gut sich die Shampoos entnehmen lassen. Wir erfassten, ob eine Originalitäts­sicherung und Entsorgungs­hinweise vorhanden sind. Wir prüften zudem auf Mogel­packungen.

Kinder­shampoo im Test Testergebnisse für 13 Kinder­shampoos 11/2020

Deklaration und Werbeaussagen: 15 %

Ein Experte prüfte die Werbeaussagen und ob die Kenn­zeichnung der EU-Kosmetik- und der Fertigpackungs­ver­ordnung entspricht. Drei Experten beur­teilten Leserlich­keit und Über­sicht­lich­keit der Angaben, fünf die Anwendungs­hinweise.

Abwertungen

Durch Abwertungen wirken sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil aus. Folgende Abwertungen setzten wir ein: Lautete das Urteil für Deklaration und Werbeaussagen ausreichend, werteten wir das test-Qualitäts­urteil um eine halbe Note ab. War das Urteil für Pfle­geeigenschaften befriedigend, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein.

Kinder­shampoo im Test Testergebnisse für 13 Kinder­shampoos 11/2020

7

Mehr zum Thema

  • Shampoos im Test Feste gegen Flüssige – welche pflegen die Haare besser?

    - Können Haarseifen und feste Shampoos im Vergleich mit Flüssig­shampoos bestehen? Sind die festen wirk­lich besser für die Umwelt? Das klärt der Shampoo-Test der Stiftung...

  • Spül­mittel-Test Konzentrate hängen klassische Spül­mittel ab

    - Im Hand­geschirr­spül­mittel-Test treten Konzentrate gegen Klassik-, Öko- und Sensitiv-Produkte an. Die besten Mittel schaffen doppelt so viel Geschirr wie die schwächsten.

  • Baden Wie oft, wie lange, wie gesund?

    - Winter­zeit ist Wannen­zeit. Doch was sagt die Wissenschaft: Wem schadet ein Voll­bad? Was hilft bei Triefnase? Und ist ein Glas Wein in der Wanne erlaubt?

7 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.09.2022 um 12:02 Uhr
Test zum Thema Duschkopf

@Merrill: Vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihr Interesse an den Veröffentlichungen der Stiftung Warentest. Gerne nehmen wir Ihren Testwunsch auf. Momentan lässt sich aber leider nicht übersehen, ob und wann eine entsprechende Veröffentlichung durchgeführt wird. Sollte es Ihnen noch nicht bekannt sein, erlauben wir uns an dieser Stelle noch einen Hinweis zum Thema "Energiesparen im Alltag". Unter nachfolgendem Link finden Sie wertvolle Informationen: www.test.de/Energiesparen-im-Haushalt-1394601-0/

Merrill am 20.09.2022 um 11:36 Uhr
Extrem häufig Shampootests - nie Duschkopftest!

Fast jedes Jahr veröffentlicht TEST.de Warentests zu unterschiedlichen Shampooarten (Kinder, Schuppen, Kombi ..). Jedoch gab es in über 40 Jahren keinen einzigen Tests von Duschköpfen! Dabei bieten die in Haushalten das mit riesigem Abstand größte Energie- und Kosten-Einsparpotenzial. Bei 6 l Wassereinsparung von Sparduschkopf, 7,5min Duschdauer, 39 Cent/kWh und 4,3 €/m2 Wasser-&Abwasserkosten (Schnitt 2022 laut Verband) ergibt sich ein Einsparpotenzial von rd 1 € Strom (bei Durchlauferhitzer) und 19 Cent Wasser&Abwasser. Bei im Schnitt 5,5 Duschen/Woche jährlich also rd 1.748 € pro Person!

Klausklaus am 22.03.2021 um 16:32 Uhr
dm Balea Shining Star nicht mehr erhältlich

Zur Info: dm führt Balea Kids Dusche & Shampoo Shining Star nicht mehr im Sortiment. Als preisbewusster Kunde werde ich daher auf das Rossmann-Produkt ausweichen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 09.11.2020 um 13:26 Uhr
Naturkosmetik für Erwachsene verwenden

@nils1896: Mit Shampoos von Alterra für Erwachsene im Hinblick auf die Anwendung bei Kindern haben wir uns weder im Rahmen von Untersuchungen noch redaktionell befasst, so dass wir Ihnen leider keine Informationen zur Verfügung stellen können.
Sicherlich ist neben den Pflegeeigenschaften u.a. brennen in den Augen ein wichtiges Kriterium bei Kindershampoos. Alle wichtigen Aspekte zur Beachtung bei Kindershampoos finden Sie unter: „So haben wir getestet“: www.test.de/Kindershampoo-im-Test-Shampoos-die-pflegen-und-nicht-brennen-1133662-1135191/
(cr)

nils1896 am 07.11.2020 um 08:59 Uhr
Naturkosmetik für Erwachsene verwenden

Wir verwenden für unsere Kleine Shampoo von Alterra. Das ist eigentlich für Erwachsene und hat laut Codecheck keine kritischen Inhaltsstoffe. Gibt es einen wichtigen Punkt, der stattdessen für die Nutzung von Shampoos speziell für Kinder spricht?