Katrin S. aus Halle: Ich bin wegen des günstigen Beitragssatzes von 11,2 Prozent zum Jahresanfang in die BKK Mobil Oil gewechselt. Seither bestand folgendes Problem: Die Krankenkasse ist telefonisch oder per Fax praktisch nicht erreichbar ­ und wenn doch einmal ein Mitarbeiter ans Telefon geht, klappt es mit der Bearbeitung nicht. Wo kann ich mich beschweren?

Finanztest: Die BKK Mobil Oil ist eine ursprünglich sehr kleine Krankenkasse, die seit ihrer Öffnung im Jahr 1999 sprunghaft auf über 120.000 Mitglieder angewachsen ist. Diesem Ansturm war die Kasse zunächst nicht gewachsen.

Deswegen hat sogar die zuständige Aufsichtsbehörde, das Bundesversicherungsamt (BVA), eingegriffen und geprüft, ob die Antragsbearbeitung bei der BKK Mobil Oil den gesetzlichen Anforderungen genügt.

Der Vorstand der Krankenkasse hat der Aufsichtsbehörde mittlerweile einen Maßnahmenkatalog zur Beseitigung der Probleme vorgelegt. Er hat außerdem zugesichert, dass Versicherungsunterlagen jetzt zügig bearbeitet würden.

Auf Nachfrage von Finanztest erklärte das BVA, derzeit lägen keine Beschwerden entnervter Versicherter vor. Die Anlaufschwierigkeiten seien wohl überwunden. Das Amt beobachte die Kasse aber weiterhin. Bei Problemen sollten sich BKK-Mobil-Oil-Versicherte deshalb unbedingt an das BVA wenden, das die Fälle prüfen will.

Dieser Artikel ist hilfreich. 694 Nutzer finden das hilfreich.