BGH-Urteil „Keine Werbung“ gilt nicht für Anzeigenblätter

0

Der Aufkleber „Keine Werbung“ auf dem Brief­kasten gilt nicht für Anzeigenblätter, die einen redak­tionellen Teil enthalten. Wer auch die nicht will, muss etwa „Keine Werbe­prospekte und keine Anzeigenblätter” schreiben (Bundes­gerichts­hof, Az. I ZR 158/11).

0

Mehr zum Thema

  • Vorfälligkeits­entschädigung Das darf die Bank verlangen (mit Rechner)

    - Kreditnehmer, die ihr Hypotheken­darlehen vorzeitig ablösen, müssen eine Vorfälligkeits­entschädigung zahlen. Hier können Sie berechnen, wie viel die Bank verlangen darf.

  • Ärzt­licher Behand­lungs­fehler Das können Patienten tun

    - Fehler passieren – auch in der Medizin. Betroffene müssen das nicht einfach hinnehmen. Jeder Patient hat das Recht, seine Behand­lung juristisch und medizi­nisch auf...

  • Muster­brief Kredit­bearbeitungs­gebühr So fordern Sie Ihr Geld zurück

    - Kredit­bearbeitungs­gebühren sind rechts­widrig. Bank- und Sparkassen­kunden steht Erstattung zu. test.de bietet einen Muster­brief fürs Forderungs­schreiben.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.