Die Erlaubnis des Vermieters zur „zeit­weisen“ Unter­vermietung berechtigt den Mieter nicht, seine Wohnung tage­weise an Touristen zu vermieten. Das hat der Bundes­gerichts­hof entschieden (Az. VIII ZR 210/13). Die Über­lassung der Wohnung an beliebige Touristen unterscheide sich von einer gewöhnlichen Unter­vermietung, die auf eine gewisse Dauer angelegt sei.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.