Awa7-Kreditkarte: Mit Kreditkarte shoppen und Bäume pflanzen

Awa7-Kreditkarte - Mit Kreditkarte shoppen und Bäume pflanzen

Die Awa7-Kreditkarte der Hanseatic Bank will Konsum mit Nach­haltig­keit verbinden. Finanztest hat das Angebot unter die Lupe genommen und kann es empfehlen – mit einer Einschränkung.

Pro 100 Euro ein Baum

Die Awa7-Kreditkarte ist eine neue Visakarte und wird von der Hanseatic Bank heraus­gegeben. Pro 100 mit der Karte gezahlten Euro soll ein Baum gepflanzt werden, pro Neukunde sind es zehn Bäume. Der Antrag ist per Video- oder Post-Ident möglich.

Drei Vorteile

Es wird keine Jahres­gebühr für die Karte fällig, Abhebungen sind welt­weit kostenlos – abge­sehen von eventuell anfallenden Auto­maten­gebühren. Bei Zahlungen in Nicht-Euro-Ländern fallen keine Fremdwährungs­gebühren an.

Ein Nachteil

Bei der Karte ist Teilzahlung voreinge­stellt. Wer sie nutzt, zahlt monatlich nur 3 Prozent seines Umsatzes auf der Kreditkarte zurück, mindestens 20 Euro. Der Rest­betrag läuft als Kredit mit hohen 16,9 Prozent Zinsen pro Jahr weiter. Die Teilzahlung lässt sich nach der Anmeldung beim Online­banking deaktivieren. Dafür muss im Menü unter „Services“ der Punkt „In Teilen zahlen“ gewählt werden. Hier gibt es mehrere Optionen. Wer die Teilzahlung außer Kraft setzen möchte, klickt auf 100 Prozent.

Fazit: Gute Konditionen für ein gutes Gewissen

Awa7 bietet neben den Spenden für ein Wieder­auffors­tungs­projekt gute Konditionen – sofern Kunden die Teilzahlung deaktivieren.

Tipp: Weitere gute Kreditkarten finden Sie in unserem Vergleich Kreditkarten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 29 Nutzer finden das hilfreich.