Der Angestellte einer Kfz-Versicherung ist kein Sach­verständiger im Sinne der allgemeinen Bedingungen für Kfz-Versicherungen (AKB). Das entschied der Bundes­gerichts­hof (BGH, Az. IV ZR 281/14). Nach Ansicht des BGH muss ein Sach­verständiger unabhängig sein.

Gestritten hatte sich ein Auto­fahrer mit seiner Versicherung über die Höhe eines Glasbruch­schadens. Ein leitender Angestellter der Schaden­abteilung des Versicherers schätzte den Schaden sehr viel nied­riger ein als der vom Fahrer bestellte Gutachter. Die Richter entschieden in vollem Umfang für den Versicherungs­nehmer.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.