Auto­versicherung

Unser Rat

Inhalt
  • Im Zweifels­fall. Fragen Sie den Gutachter, den der Auto­versicherer schickt, ob er ein Mitarbeiter des Unter­nehmens ist. Haben Sie Zweifel an der Neutralität des Sach­verständigen, sollten Sie ein eigenes Gutachten in Betracht ziehen.
  • Streit mit Haft­pflicht­versicherung. Als Geschädigter haben Sie das Recht auf einen eigenen Sach­verständigen. Der Haft­pflicht­versicherer des Gegners muss diesen zahlen, wenn es sich nicht um einen Bagatell­schaden – wie einen Kratzer im Lack – handelt. Mit einer Ausnahme: Trifft Sie eine Teilschuld am Unfall, müssen Sie sich beteiligen.
  • Streit mit Kasko­versicherung. Bei Streit mit Ihrer Kasko­versicherung können Sie das Sachverständigenverfahren in Anspruch nehmen. Das Ergebnis des Verfahrens ist bindend. Die Kosten zahlt der Verlierer oder bei einem Kompromiss beide anteilig.

Mehr zum Thema

  • Auto­versicherungen im Vergleich Wechseln und sparen

    - Ob E-Auto oder Verbrenner – bei der Wahl der Auto­versicherung lassen sich viele Hundert Euro sparen, wie der Auto­versicherungs-Vergleich der Stiftung Warentest zeigt....

  • Auto­versicherung Welche Deckungs­erweiterungen vernünftig sind

    - In der Kfz-Haft­pflicht­versicherung und vor allem in der Kasko­versicherung gibt es viele Deckungs­erweiterungen. Bevor Sie unter­schreiben, sollten Sie aber Nicht alle...

  • Schadenfrei­heits­klassen So funk­tioniert der Rabatt in der Kfz-Versicherung

    - Viele Auto­versicherer verlängern ihre Rabatt­staffel. Statt bis Schadenfrei­heits­klasse (SF) 35 geht es dann bis SF 50, teils sogar bis SF 60. Davon profitieren vor...