Auto­versicherungen im Vergleich Wechseln und sparen

Auto­versicherungen im Vergleich - Wechseln und sparen
Auto­versicherung. Mit dem Vergleich der Stiftung Warentest finden Sie den für Sie passenden Anbieter. © mauritius images / Alamy / Valeriy Bochkarev

Ob E-Auto oder Verbrenner – bei der Auto­versicherung können Sie Hunderte Euro sparen. Unser Vergleich zeigt das aktuelle Preis­niveau der Kfz-Versicherer zum 1.1.2022.

Inhalt

Kündigung zum 30. November – große Preis­unterschiede

Die Preis­unterschiede bei der Auto­versicherung sind enorm. Das zeigt unser Auto­versicherungs-Vergleich. Selbst wer aktuell günstig versichert ist, kann oft noch güns­tigere Angebote finden. Wir haben 159 Tarife von 70 Anbietern im Auto­versicherungs-Vergleich untersucht. Ist ein anderer Anbieter güns­tiger, lohnt sich die Kündigung. In der Regel muss das Kündigungs­schreiben bis zum 30. November beim bisherigen Anbieter sein. Am besten, man schickt es schon einige Tage vorher ab.

Kompletten Artikel freischalten

Test Auto­versicherungen im Vergleich

Sie erhalten den kompletten Artikel.

3,50 €
Ergebnisse freischalten

Auto­versicherung: Jetzt wechseln und sparen!

Wer bei einer teuren Auto­versicherung ist, kann durch einen Wechsel oft Hunderte Euro sparen. Eine Auto­versicherung mit den von uns empfohlenen Leistungen in Kfz-Haft­pflicht und Kfz-Teilkasko für einen sechs Jahre Ford Focus Turnier kostet einen 45-Jährigen in Erfurt 214 Euro jähr­lich beim güns­tigsten Anbieter. Der teuerste Tarif bei unserem Vergleich von Auto­versicherungen würde stolze 599 Euro kosten (Stand: 1. September 2021).

Aktuell und individuell: Unser Kfz-Versicherungs­vergleich

  • Schnell und einfach. Mit wenigen Klicks im individuellen Kfz-Versicherungsvergleich finden Sie aus dem großen Angebot die beste Auto­versicherung genau für Ihren Bedarf.
  • Voll­ständig. Ähnliche Vergleiche gibt es im Internet auf einigen Portalen kostenlos. Doch da fehlen häufig große und preisgüns­tige Auto­versicherungen – nicht so bei uns.
  • Unabhängig. Die Stiftung Warentest erhält keine Provision von Versicherern.
  • Fair. Anders als bei vielen kostenlosen Vergleichs­portalen enthält unser Vergleich keine Voreinstel­lungen zu Ihrem finanziellen Nachteil.
  • Flatrate-Kunden. Mit einer test.de-Flatrate können Sie den Kfz-Versicherungs­vergleich kostenlos nutzen: Direkt zum Vergleich (Dieser Link funk­tioniert nur für einge­loggte Flatrate-Kunden).

Diese Leistungen der Auto­versicherungen sind unver­zicht­bar

Auto­versicherungen im Vergleich - Wechseln und sparen
Tiere. Ein Kaskotarif sollte Unfälle mit allen Tieren versichern, nicht nur mit Haarwild. © mauritius images / Alamy / Alexandr Muntean

Für die richtige Police ist nicht nur der Preis wichtig – die Auto­versicherung sollte auch ausreichend Deckung bieten. Wichtige Kriterien sind zum Beispiel die Höhe der Deckungs­summe in der Auto­haft­pflicht. Die von uns empfohlenen Tarife haben Höchst­deckungs­summen von 100 Millionen Euro und zahlen maximal 15 Millionen Euro pro geschädigter Person. Auch bei Kfz-Teilkasko­versicherungen sowie bei Kfz-Voll­kasko­versicherungen gibt es erhebliche Leistungs­unterschiede. Sie reichen vom Verzicht auf den Einwand der groben Fahr­lässig­keit bis hin zu unterschiedlichen Rege­lungen im Fall von Wildschäden und Marderbissen.

Auto­versicherung: Testsieger im Preis­vergleich

Güns­tige Auto­versicherung. Entweder nutzen Sie unseren individuellen Vergleich Autoversicherung. Oder Sie verwenden unsere Tabellen im Testbe­richt 11/2021 (PDF nach Frei­schaltung dieses Themas verfügbar). Sie zeigen die Leistungen von weit über 100 Auto­versicherungs­tarifen (Auto­haft­pflicht sowie Teilkasko und Voll­kasko, Stand 1.9.2021). Da viele Versicherer zwischen­zeitlich ihre Preise angepasst haben, haben wir noch einmal die Beitrags­höhe recherchiert. Die Tabellen im Testbericht 12/2021 zeigen das aktuelle Beitrags­niveau mit Stand 1.1.2022.

Was ist versichert? Wir erläutern, auf welche Leistungen Sie beim Abschluss einer Auto­versicherung besonders achten sollten.

Welche Police für wen? Wir klären: Wann reicht eine Auto­haft­pflicht? Und wann ist eine Teilkasko oder sogar Voll­kasko sinn­voll? Was bieten die besten Tarife für E-Autos?

Wer darf mitfahren? Wir sagen, bei welchen Auto­versicherungen der kurz­fristige Einschluss weiterer Fahrer kostenlos möglich ist, und welche Regeln für das Melden von Zusatz­fahrern gelten.

Individueller Kfz-Versicherungs­vergleich

Bitte bedenken Sie: Der Preis einer Auto­versicherung hängt von vielen persönlichen Merkmalen und Präferenzen ab. Wenn Sie eine für Sie maßgeschneiderte Auto­versicherung zu einem guten Preis suchen, hilft der Kfz-Versicherungsvergleich der Stiftung Warentest: Er verrät Ihnen, wo Sie eine güns­tige Auto­versicherung finden. Die Auswertung kostet online 7,50 Euro (Flatrate-Kunden zahlen nichts). Einmal frei­geschaltet, können Sie den individuellen Kfz-Versicherungs­vergleich 13 Monate lang für zwei Autos nutzen – so oft wie Sie wollen und nicht nur dieses Jahr. Vielmehr finden Sie damit auch im nächsten Jahr eine güns­tige Auto­versicherung.

Sie haben erst noch Fragen zur Auto­versicherung?

Fragen zur Kfz-Versicherung beant­worten wir in unseren FAQ Autoversicherung und im Basiswissen Kfz-Versicherung.

Allgemeine Informationen rund ums Thema Versicherungs­beiträge finden Sie in unseren FAQ Versicherungsbeiträge.

Jetzt freischalten

Test Auto­versicherungen im Vergleich

Sie erhalten den kompletten Artikel.

3,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Mehr zum Thema

  • Kfz-Versicherung Alles was Sie über die Kfz-Versicherung wissen müssen

    - Jedes Auto braucht eine Kfz-Haft­pflicht­versicherung, sonst gibt es keine Zulassung. Die Haft­pflicht zahlt bei einem selbst verschuldeten Unfall aber nur die Schäden...

  • Schadenfrei­heits­klassen So funk­tioniert der Rabatt in der Kfz-Versicherung

    - Viele Auto­versicherer verlängern ihre Rabatt­staffel. Statt bis Schadenfrei­heits­klasse (SF) 35 geht es dann bis SF 50, teils sogar bis SF 60. Davon profitieren vor...

  • Auto­versicherung Welche Deckungs­erweiterungen vernünftig sind

    - In der Kfz-Haft­pflicht­versicherung und vor allem in der Kasko­versicherung gibt es viele Deckungs­erweiterungen. Bevor Sie unter­schreiben, sollten Sie aber Nicht alle...