Die Preisspannen bei Autoversicherungen werden immer größer. Vor allem für Neukunden gibts höchst attraktive Angebote. Die Folge: Der Wechsel lohnt sich fast immer. Nicht nur die Preise, sondern auch die Leistungen unterscheiden sich erheblich. Finanztest hat 140 Tarife von 84 Versicherern untersucht und sagt, wie Sie günstigen Schutz finden.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: Autoversicherung

Immer mehr Vielfalt

Autoversicherungen: Große Einsparpotenziale

Viele Versicherer bieten inzwischen zwei oder drei Kfz-Tarife an. Anbieter wie die Huk- oder die WGV-Gruppe bringen es sogar auf mehr als sechs. Hintergrund: Die Versicherer versuchen trotz im Schnitt stagnierender Preise neue Kunden zu gewinnen. Das führt zu größeren Preisspannen und bietet Kunden die Chance, viel Geld zu sparen. So zahlt der Finanztest Modellkunde Fahranfänger für seine Haftpflichtversicherung im besten Fall beim neuen Versicherer Zurich Connect für den Onlinetarif 1 660 Euro im Jahr. Andernorts kostete der Versicherungsschutz unerschwingliche 4 646 Euro im Jahr.

Gewaltige Preisunterschiede

Audio
Audio abspielenLautstärke einstellen

Bei fast allen Finanztest-Modellfällen sind die Preisunterschiede gewaltig. Sie bewegten sich zwischen 206 Prozent für eine 72-jährige Rentnerin und 379 Prozent für einen Vater, der gelegentlich auch seinen 18-jährigen Sohn ans Steuer lassen will. Mit anderen Worten: Wer nicht gründlich vergleicht, läuft Gefahr, fast das vierfache des günstigsten Beitrags zu zahlen. Besonders oft waren Basis-Tarife der WGV-Schwäbischen Allgemeinen, der Huk24 und der Direct Line unter den günstigsten Angeboten für die acht Finanztest-Modellfälle vertreten.

Tarifvielfalt erschwert Suche

Im Einzelfall jedoch sind auch sonst günstige Anbieter ziemlich teuer. Die für viele Personengruppen günstige Direct Line etwa gehört bei Fahranfängern zu den sehr teuren Anbietern. Je nachdem, welche Kunden Versicherer anlocken oder eher abschrecken möchten, machen sie Tarife teurer oder billiger. Versicherungskunden bleibt nur, gründlich zu vergleichen. Einen guten Überblick ermöglicht der Test Autoversicherung aus der Zeitschrift Finanztest. Wers genau wissen will, lässt die Analyse Autoversicherung auf test.de die für ihn günstigsten Angebote aus der Tarifdatenbank ermitteln.

Preis und Leistung

Wer nur eine Haftpflichtpolice braucht, die für Schäden aufkommt, die der Fahrer bei anderen verursacht, kann diese alleine nach dem Preis aussuchen. Da dies eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung ist, sind die Leistungen nahezu bei allen Anbietern gleich. Bei Teil- und Vollkasko allerdings unterscheiden sich auch die Leistungen erheblich.

Analyse: Die für Sie besten Tarife aus der test.de-Datenbank
Expertenchat: FINANZtest-Expertin antwortete auf Leserfragen

Dieser Artikel ist hilfreich. 2438 Nutzer finden das hilfreich.