Unser Rat

  • Hagelschaden. Melden Sie einen Hagelschaden umge­hend Ihrem Auto­versicherer, wenn Sie eine Teil- oder Voll­kasko­versicherung haben. Fotografieren Sie die Schäden. Der Versicherer kommt für Schäden durch Sturm ab Wind­stärke 8 sowie für Blitz- und Hagelschäden auf. Da Hagelschäden von der Teilkasko gedeckt sind, werden sie nicht auf den Schadenfrei­heits­rabatt ange­rechnet.
  • Regulierung. Sie können den Wagen in einer Werk­statt reparieren oder sich die Schadens­summe auszahlen lassen, abzüglich der vereinbarten Selbst­beteiligung. Nicht von der Kasko­versicherung gedeckt sind Wert­minderung, Ersatz­fahr­zeuge und Nutzungs­ausfall. Werk­stätten bieten manchmal kostenlos Ersatz-Pkw an.
  • Auto­versicherung. Über­prüfen Sie regel­mäßig, ob Ihr Auto günstig mit den gewünschten Leistungen versichert ist. Mit unserer Analyse Autoversicherung ermitteln wir für Sie für 7,50 Euro aktuelle Tarife nach Ihren Vorgaben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 14 Nutzer finden das hilfreich.