Autoversicherung Meldung

Wer weniger mit seinem Auto fährt als gedacht, sollte das vor Ende des Jahres seiner Versicherung melden. Denn viele Versicherer wie Huk, Allianz oder R+V passen den Beitrag rückwirkend an die tatsächlich während des Jahres gefahrenen Kilometer an und erstatten den zu viel gezahlten Beitrag zurück.

Würde unser Modellkunde „Vielfahrer“ aus unserem großen Autoversicherungs-Test statt der angegebenen 40 000 nur 20 000 Kilometer fahren, weil er zum Beispiel arbeitslos geworden ist, müsste er bei der Huk-Coburg statt 715 Euro im Jahr nur 568 Euro im Jahr bezahlen. Er bekäme so immerhin eine Rückerstattung von 147 Euro.

Autofahrer können bei ihrem Versicherer nachfragen oder in den Versicherungsbedingungen nachlesen, ob der eigene Tarif eine solche Rückerstattung gewährt oder nicht. Bei der R+V zum Beispiel gilt dies nur für Verträge, die seit dem 1. Januar 2008 abgeschlossen wurden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 191 Nutzer finden das hilfreich.