Ab 1. März können Autobesitzer ihr Fahrzeug bei vielen Zulassungsstellen ohne Doppelkarte anmelden. Kunden erhalten von ihrem Versicherer eine elektronische Versicherungsbestätigung, die in einer zentralen Datenbank hinterlegt wird.

Dazu gibt es eine Kodenummer, die VB-Nummer. Das ist eine siebenstellige Buchstaben- und Zahlenkombination, mit deren Hilfe die Mitarbeiter der Zulassungsstellen die Versicherungsbestätigung elektronisch abrufen. In Zukunft sollen Kunden sich die VB-Nummer auch per SMS oder E-Mail von ihrer Versicherung schicken lassen können.

Da noch nicht alle Behörden mit der neuen Technik arbeiten, stellen die Versicherer parallel auch noch eine Doppelkarte aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 166 Nutzer finden das hilfreich.