Autoversicherung Meldung

Welche Vorteile bietet ein Tarife mit Werkstattbindung? Hat es Sinn eine Insassenunfallversicherung abzuschließen? Oder kann ich meine Versicherung auch nach dem Stichtag 30. November kündigen? Finanztest beantwortet diese und weitere Leserfragen.

Der Beitrag ist bis zu 10 bis 20 Prozent günstiger als bei einem Normaltarif oder die Selbstbeteiligung im Schadensfall ist geringer. Solche Tarife bieten inzwischen sehr viele Versicherer an.

Wenn Sie sich für einen Werkstatttarif entschieden haben, dürfen Sie einen Kaskoschaden an Ihrem Auto nur in einer Werkstatt reparieren lassen, die mit Ihrem Versicherer zusammenarbeitet. Dort ist die Reparatur für den Versicherer günstiger.

Die Werkstattbindung gilt aber nur für Kaskoschäden. Nach einem unverschuldeten Unfall können Sie die Werkstatt frei wählen. Denn für Haftpflichtschäden muss die gegnerische Versicherung aufkommen.

Ich wollte meine Versicherung kündigen, habe jedoch den Stichtag 30. November für die Kündigung verpasst. Kann ich auch später noch kündigen?

Ja, Sie haben ein Sonderkündigungsrecht, wenn der Versicherer den Beitrag erhöht, wenn Sie einen Schaden regulieren lassen oder wenn Sie ein neues Auto gekauft haben. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat. Kündigen Sie eine Kaskoversicherung aber erst, wenn Sie sicher sind, dass Sie woanders einen neuen Vertrag bekommen. Die Versicherungsgesellschaften sind nämlich nur bei der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung verpflichtet, Ihren Antrag anzunehmen.

Schicken Sie Ihre Kündigung immer per Einschreiben mit Rückschein.

Wenn Sie im Laufe des Versicherungsjahres von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, erhalten Sie den vorab gezahlten Beitrag anteilig zurück.

Was bedeuten die Regionalklassen und wie beeinflussen sie den Versicherungsbeitrag?

Die Versicherungsgesellschaften erfassen, in welchen Regionen Deutschlands sie wie viel Geld in Haftpflicht und Kasko für die Regulierung von Schäden zahlen müssen. Eine Stadt, in der besonders viele Autos gestohlen werden, wird beispielsweise in der Teilkasko in eine hohe und teure Regionalklasse eingestuft. Denn die Teilkasko muss auch Diebstahlschäden regulieren.

Die Würzburger fahren zurzeit in der Teilkaskoversicherung am günstigsten. Hier müssen die Versicherer wenig für die Regulierung von Schäden bezahlen.

Für die Vollkasko ist der Kreis Friesland die derzeit günstigste Region. Der günstigste Zulassungsbezirk für die Haftpflicht ist der Kreis Elbe-Elster in Brandenburg. Hier passieren besonders wenig Unfälle.

Ich bin mit dem Zweitwagen meines Exmannes lange unfallfrei gefahren. Kann ich den Schadenfreiheitsrabatt auch nach meiner Scheidung nutzen?

Es kommt darauf an, ob Sie alleinige Nutzerin des Autos waren und sich den Rabatt selbst erfahren haben. Dann können Sie ihn weiterhin beanspruchen. Das Landgericht Flensburg entschied, dass in solch einem Fall der Ex-Ehemann den Rabatt auf seine Exfrau übertragen muss (Az. 1 T 30/06).

War der Schadenfreiheitsrabatt aber schon auf der günstigsten Stufe, als Sie das Auto übernahmen, stehen Ihre Chancen schlecht. Hat Ihr Exmann sich den Schadenfreiheitsrabatt verdient und war der Rabatt bereits so günstig, dass Sie ihn nicht weiter verbessern konnten, steht er Ihnen voraussichtlich nicht zu. Ein entsprechendes Urteil in einem ähnlichen Fall sprach das Landgericht Freiburg (Az. 5 O 64/06).

Ich habe einen Dienstwagen, der mit einem hohen Schadenfreiheitsrabatt günstig versichert ist. Kann ich den Rabatt auf mein Privatauto übertragen, wenn ich aus der Firma ausscheide? 

Die meisten Versicherer ermöglichen dies. Doch meistens klappt es nicht, weil der Chef einen Strich durch die Rechnung macht. Er will in der Regel den Rabatt selbst behalten und das Firmenauto günstig versichern. Ohne Zustimmung des Chefs kann der Rabatt nicht übertragen werden.

Ich bin häufig mit meinem Auto im europäischen Ausland unterwegs. Brauche ich dafür zusätzlichen Versicherungsschutz?

Eine nützliche Ergänzung zu Ihrer Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Auslandsschadenschutzpolice. Sie hilft Ihnen, wenn Sie im Ausland ohne eigene Schuld in einen Unfall verwickelt werden. Zwar muss der gegnerische Versicherer für den Schaden aufkommen, doch häufig zahlen ausländische Versicherer weniger als die deutschen. Mit einer Auslandsschadenschutzpolice werden Sie so gestellt, als sei der Unfallverursacher bei einer deutschen Gesellschaft versichert. Achten Sie darauf, dass der Schutz in den Ländern greift, in denen Sie unterwegs sind. Denn oft gilt der Schutz nicht für ganz Europa.

Hat es Sinn, eine Insassenunfallversicherung abzuschließen?

Nein. Mitfahrer sind immer über die Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrers versichert. Dies gilt auch dann, wenn es ohne Verschulden des Fahrers oder eines anderen Beteiligten zu einem Unfall kommt, etwa durch eine Ölspur oder Steinschlag.

Der Fahrer selbst hat keinen Schutz durch die eigene Haftpflichtversicherung. Er schützt sich am besten über eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie zahlt nicht nur bei Berufsunfähigkeit durch einen Verkehrsunfall, sondern auch dann, wenn er durch einen anderen Unfall oder eine Krankheit berufsunfähig wird.

Wenn der Fahrer aufgrund von Vorerkrankungen keinen bezahlbaren Berufsunfähigkeitsschutz bekommt, ist nicht eine Insassenunfallversicherung, sondern eine private Unfallversicherung die richtige Alternative. Sie zahlt nicht nur nach einem Autounfall für bleibende Schäden, sondern auch nach anderen Unfällen.

Meine kürzlich verstorbene Tante hat mir ihr Auto vererbt. Was passiert mit der Versicherung?

Die Versicherung (Haftpflicht und Kasko) läuft weiter, solange der Beitrag bezahlt wird. Wenn Sie mit dem Auto einen Unfall haben, gilt der Schutz der Police und die Versicherung muss zahlen, auch wenn Sie noch nicht Versicherungsnehmer sind. Der Schutz ist nicht an den Versicherungsnehmer, sondern an das Fahrzeug gebunden.

Allerdings kann die Versicherungsgesellschaft Beitragsnachzahlungen verlangen, zum Beispiel wenn im Vertrag festgelegt war, dass nur Personen über 25 Jahre das Auto fahren dürfen und Sie selbst erst 23 Jahre alt sind. Informieren Sie die Versicherungsgesellschaft über den Tod Ihrer Tante. Wenn Sie mit dem Versicherer nicht zufrieden sind, können sie wechseln, sobald Sie den Wagen auf Ihren Namen ummelden.

Bei einem Unwetter hat mein Auto durch einen herumfliegenden Ast einen Kratzer abbekommen. Ich überlege, ob ich den Schaden meiner Vollkaskoversicherung melde oder ob ich ihn lieber selbst zahle, um meinen Schadenfreiheitsrabatt zu behalten.

Melden Sie den Schaden. Kunden mit einer Vollkaskoversicherung behalten nach Unwetterschäden ihren Schadenfreiheitsrabatt. Sie werden nicht zurückgestuft, obwohl der Versicherer zahlen musste.

Ute Gutmann: Ich möchte den Wagen meiner Mutter günstig als Zweitwagen auf meinen Namen versichern. Geht das, ohne dass ich Halterin des Fahrzeugs werde?

Autoversicherung Meldung

Ute Gutmann

Das könnte schwierig werden. Es ist zwar nicht Voraussetzung, dass beim Versichern eines Zweitwagens beide Autos denselben Fahrzeughalter haben. Dies liegt im Ermessen der Versicherungsgesellschaft: Bei manchen Gesellschaften muss das so sein, bei anderen jedoch nicht.

Doch schon wenn nur ein Fahrzeug versichert wird, verlangt die große Mehrheit der Unternehmen einen Zuschlag auf den Beitrag, wenn der Versicherungsnehmer nicht zugleich Halter des Autos ist. Bei einigen Gesellschaften bekommt ein Kunde überhaupt keinen Vertrag (siehe Test Autoversicherung 11/2008).

Dieser Artikel ist hilfreich. 295 Nutzer finden das hilfreich.