Auto­unfall Versicherer muss Vorschuss zahlen

16.07.2013

Ein Auto­fahrer, dessen Fahr­zeug bei einem Unfall beschädigt wurde, braucht keinen Kredit für die Reparatur oder für einen Ersatz­wagen aufzunehmen. Der Kfz-Haft­pflicht­versicherer des Unfall­gegners muss dafür – falls nötig – einen ausreichenden Vorschuss zahlen.

Das Land­gericht Stendal verurteilte die Huk Coburg dazu, einem Geschädigten die Mietwagen­kosten für mehrere Wochen zu erstatten, obwohl die Reparatur nur einige Tage gedauert hätte (Az. 22 S 108/12). Der Versicherer hatte keine schriftliche Reparaturfreigabe erteilt und nur wenig Vorschuss gezahlt. Der Auto­besitzer konnte die Werk­statt­kosten von 4 000 Euro nicht vorstre­cken. Er verdiente als Auszubildender nur 330 Euro netto im Monat und war auf ergänzende Hilfe des Arbeits­amtes angewiesen. Da er ein Auto brauchte, musste er eines mieten.

16.07.2013
  • Mehr zum Thema

    Fahr­dienste Das sollten Sie über Uber und Co wissen

    - In vielen Städten fahren nicht nur Taxis. Einen Fahr­service vermitteln auch die Apps von Uber oder Free Now. Aber: Trotz gleicher Dienst­leistung gibt es Unterschiede.

    Mietwagen So vermeiden Sie Ärger im Urlaub

    - Ein Miet­auto für den Urlaub zu buchen, geht schnell und einfach. Bei neuen Angeboten sind Kunden im Schadens­fall besser geschützt. Die Experten der Stiftung Warentest...

    E-Scooter Diese Regeln gelten für Elektro-Tret­roller

    - E-Scooter gehören in Groß­städten zum Straßenbild. Was viele nicht wissen: Bei E-Tret­rollern gelten die gleichen Promille­grenzen wie beim Pkw. Wir erklären die...