Autounfall Meldung

Autofahrer, denen bei einem Unfall ohne eigene Schuld der Wagen zu Schrott gefahren wurde, dürfen den verbeulten Pkw zu dem Restwert verkaufen, den ein Gutachter festgelegt hat. Sie müssen es nicht hinnehmen, dass die Versicherung des Unfallgegners die Entschädigung kürzt, weil sei meint, sie hätte den Schrott teurer verkaufen können. Das Landge­richt Köln urteilte: Der Geschädigte verstößt nicht gegen seine Schadenminde­rungspflicht, wenn er auf das Gutachten vertraut und den Wagen zum dort genannten Preis verkauft. Er müsse kein Angebot des Haftpflichtversicherers einholen (Az. 19 S 166/02).

Achtung: Wenn die Versicherung frühzeitig das Angebot eines Händlers vorlegt, das über Gutachtenpreis liegt, muss der Geschädigte darauf eingehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 607 Nutzer finden das hilfreich.