Täglich kracht es im Schnitt mehr als 13 000 Mal auf Deutschlands Straßen. Das macht pro Jahr rund 4,8 Millionen Autounfälle. In den meisten Fällen bleibt es beim Blechschaden. Damit die Regulierung möglichst reibungslos abläuft, sollten die Fahrer noch Vorort einige Vorkehrungen treffen, etwa die Polizei rufen, Daten austauschen oder Zeugen suchen.

Finanztest sagt, worauf Unfallbeteiligte achten müssen und welche Kosten die Versicherer erstatten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 777 Nutzer finden das hilfreich.