Unser Rat

  • Enthalten. Prüfen Sie, ob Ihre Auto­versicherung bereits einen Schutz­brief umfasst. Bei manchen Anbietern ist er ohne Aufpreis enthalten. Sonst können Kunden ihn meist für weniger als 20 Euro dazu­kaufen.
  • Preisgünstig. Wenn es Ihnen vor allem auf Pannen- und Unfall­hilfe ankommt, sind Sie mit dem Schutz­brief eines Kfz-Versicherers in der Regel ausreichend versichert. Legen Sie hingegen Wert auf die Vorteile eines Auto­clubs, wie Gratis-Tourenplanung oder Rat beim Pkw-Kauf, ist ein Club-Schutz­brief die bessere Wahl.
  • Auswahl. Schauen Sie in die Tabelle. Bietet der Schutz­brief Ihres Kfz-Versicherers die Leistungen, die Ihnen wichtig sind? Wenn ja, wählen Sie diese Police. Wenn nicht, schauen Sie in der Tabelle bei den Auto­clubs und den Versicherern, die auch Nicht­kunden Policen anbieten.
  • Neuwagen. Besitzer neuwertiger Autos haben meist eine Mobilitätsgarantie ihres Herstel­lers. Sie brauchen keinen Schutz­brief.

Dieser Artikel ist hilfreich. 60 Nutzer finden das hilfreich.