Auto­schutz­briefe

Unser Rat

24.03.2015

Auto­schutz­briefe Alle Testergebnisse für Autoschutzbriefe 04/2015

Anzeigen
Inhalt
  • Enthalten. Prüfen Sie, ob Ihre Auto­versicherung bereits einen Schutz­brief umfasst. Bei manchen Anbietern ist er ohne Aufpreis enthalten. Sonst können Kunden ihn meist für weniger als 20 Euro dazu­kaufen.
  • Preisgünstig. Wenn es Ihnen vor allem auf Pannen- und Unfall­hilfe ankommt, sind Sie mit dem Schutz­brief eines Kfz-Versicherers in der Regel ausreichend versichert. Legen Sie hingegen Wert auf die Vorteile eines Auto­clubs, wie Gratis-Tourenplanung oder Rat beim Pkw-Kauf, ist ein Club-Schutz­brief die bessere Wahl.
  • Auswahl. Schauen Sie in die Tabelle. Bietet der Schutz­brief Ihres Kfz-Versicherers die Leistungen, die Ihnen wichtig sind? Wenn ja, wählen Sie diese Police. Wenn nicht, schauen Sie in der Tabelle bei den Auto­clubs und den Versicherern, die auch Nicht­kunden Policen anbieten.
  • Neuwagen. Besitzer neuwertiger Autos haben meist eine Mobilitätsgarantie ihres Herstel­lers. Sie brauchen keinen Schutz­brief.
24.03.2015
  • Mehr zum Thema

    Mitglieder­werbung in der Fahr­schule So ködert der ADAC junge Mitglieder

    - Der ADAC hat in der Vergangenheit immer wieder Negativ-Schlagzeilen gemacht, weil er Minderjäh­rige mit fragwürdigen Briefen und Formulierungen Mitgliedschaften...

    Unfall im Ausland Versicherung, Schaden­abwick­lung, Mietwagen

    - Wenn es auf der Fahrt mit dem Pkw im Ausland kracht, kann die Regulierung des Schadens lange dauern – egal ob es auf der Fahrt mit dem eigenen Auto passiert oder mit dem...

    Kfz-Versicherungs­vergleich Tarife für Sie – günstig und leistungs­stark

    - Voll­kasko, Teilkasko, Kfz-Haft­pflicht: Der Kfz-Versicherungs­vergleich der Stiftung Warentest zeigt die güns­tigen Angebote. Tarife vergleichen, wechseln, Geld sparen!