Testkommentar

Beifahrersitz: Auf de­m Beifahrersitz können laut Bedienungs­anleitung nur Original-Kinder­rück­halte­systeme von Mazda installiert werden. Mittels Schlüssel­schalter im Hand­schuhfach lässt sich der Beifahrer-Airbag deaktivieren.

Mehr 

Zweite Reihe: Die Isofix-Ver­ankerungen zwischen Sitzlehne und Sitz sind nicht sicht­bar, aber gut zugäng­lich. Die Top-Tether-Ver­ankerungen befinden sich an der Rück­seite der Fondlehnen. Wenn die Kofferraum­abdeckung entfernt wird, sind sie vom Fond aus gut erreichbar. Der Gurt behindert weder die Sicht nach hinten noch beschneidet er das Kofferraumvolumen. Die Fahrzeuggurte sind knapp bemessen, was zum Beispiel bei der Montage einer Babyschale zum Problem werden kann. Auf dem hinteren Mittelsitz können laut Hersteller auch nur Original-Kinderrückhaltesysteme von Mazda installiert werden und dies nur für die Gruppen 0 und 0+ (Säuglinge bis 10 beziehungsweise bis 13 Kilogramm Körpergewicht). Wenn auf den äußeren Plätzen Kindersitze montiert sind, bietet der mittlere nur noch genügend Platz für einen Sitzerhöher ohne Sitzlehne.

Testergebnisse

Autokindersitzeinbau - Kom­pakt­wagen 5türig
Mazda: 3Testurteil
Beifahrersitz mangelhaft
Zweite Reihe Außensitze befriedigend
Sitz­breitegut
Bein­freiheitbefriedigend
Isofix 1befriedigend
Top Tether (oberer Haltegurt)befriedigend
Gurtlängeausreichend*
Zweite Reihe Mittel­sitz ausreichend

Produktmerkmale

Eigenschaften
Anzahl der Sitze serien­mäßig 5
Zusätzliche Sitze gegen Auf­preis 0
Anzahl der für Kinder­sitze tauglichen Plätze 4
Anzahl der für Kinder­sitze nicht zugelassenen Plätze 1
ab Modell­jahr 2013
sehr gut
gut
befriedigend
ausreichend
mangelhaft
  • ja = ja
  • nein = nein
  • * Führt zur Abwertung
  • 1 Isofix-Verankerungen im Fond sind seit Ende 2014 für alle Neuwagen Pflicht.