Nein, das ist nicht erlaubt. Zumindest haben sich die Rundfunkanstalten dazu verpflichtet, die Senderkennung nicht für andere Zwecke zu missbrauchen. Tun sie es doch, gibt es bislang aber keine Handhabe gegen solche Unsitten.

RDS-Autoradios zeigen den Sendernamen der eingestellten Station im Klartext auf dem Radiodisplay an. Die dazu erforderlichen Daten werden vom jeweils eingestellten Sender übermittelt. Manche Stationen verwenden diese Möglichkeit nun dazu, Werbetexte, Wetterberichte oder andere Nachrichten anzuzeigen.

Wenn Sie sich durch die stetig wechselnden Anzeigen abgelenkt oder gestört fühlen, sollten Sie einfach das Programm wechseln. Sinkende Zuhörerzahlen sind derzeit wohl das einzige Mittel gegen solchen Missbrauch der Radioanzeige.

Dieser Artikel ist hilfreich. 34 Nutzer finden das hilfreich.