Automatik für Fahrradgangschaltung Wenig belastbar

1
Inhalt

Die Nexus Automatiknabe von Shimano soll Fahrradfahren bequemer machen. Ein Sensor am Hinterrad misst die Geschwindigkeit und wählt automatisch den richtigen Gang. Doch die Automatik fürs Fahrrad kommt nicht recht in Fahrt: Bescheidene drei Gänge – mehr bietet die Nexus nicht. Gehts bergauf, kommt die Automatik schnell aus dem Tritt. Die Schaltung kracht und verreißt die Gänge. Ebenso bei sportlicher Fahrweise. Fazit: keine gute Wahl für Fahrradfans.

Im Neuheitentest: Shimano Nexus Auto D, Automatik für 3-Gang-Nabe, Preis: etwa 60 Euro.

1

Mehr zum Thema

  • Fahr­radbeleuchtung im Test Bestes Licht fürs Fahr­rad

    - Schlechte Sicht? Licht ist Pflicht! Die besten der 19 Akku-Fahr­radlampen im Test sind recht teuer. Aber auch für wenig Geld gibt’s gute Front- und Rück­lichter fürs Rad.

  • Fahr­radtasche von Lidl Einfach billig – und brauch­bar

    - Ab dem 8. August gab es bei Lidl für nur 9,99 Euro eine City-Fahr­radtasche mit Laptop-Fach. Im Schnell­test zeigt die Billigtasche, was sie kann. Wie ist die...

  • Fahr­radpumpen im Test Harte Reifen, gequetschte Finger

    - 16 Stand- und Minipumpen testeten unsere Schweizer Kollegen von K-Tipp. Schmerzhaft: Ein ums andere Mal quetschen sie sich die Finger. Aber es gibt auch gute Luft­pumpen.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

enjoy am 08.10.2010 um 14:50 Uhr
Shimano Nexus Auto D nach Dauerbelastung

Ich habe ein Damen-City-Rad mit einer Shimano Nexus Auto D. Ich fahre dieses Fahrrad schon einige Jahre. Besagtes Knacken bei sportlicher Fahrweise ist zwar nervend, das hatte ich und auch die Gangschaltung aber bis vor kurzem verkraftet. Scheinbar hat aber die Dauerbelastung durch eben diese Fahrweise nun doch zu einem Schaden an der Gangschaltung geführt. Nun ist es so, dass teilweise bei hoher Geschwindigkeit der Gang vom 3. in den Leerlauf geht und man wie eine Comicfigur mit Propellerbeinen strampelt. Nicht gerade ungefährlich, wenn dieses auch noch vor einer Schlange drängelnder Autos passiert. Außerdem wird das Schalten der Gänge von einem Piepen begleitet. Nun piept mein Fahrrad ständig in mehreren Variationen und lässt die Batterien (die normalerweise eine Saison lang halten) ziemlich schnell leer werden. Sosehr mich dieses Fahrrad auch durch dick und dünn begleitet hat, z,Zt. würde ich es gerne irgendwo in eine Ecke schmeißen!