Autokosten von Selbstständigen Meldung

Sogar mit dem Familienauto sparen Selbstständige Steuern. Die Anwältin Birgitta Spitzer aus Dortmund arbeitet wegen ihrer drei Kinder von zu Hause aus und nutzt ihr neues Auto auch beruflich. Die Anschaffungskosten kann sie als Betriebsausgaben abschreiben.

Selbstständige können das Finanzamt an den Kosten fürs Auto beteiligen, wenn zumindest zehn Prozent der Fahrten auf die selbstständige Tätigkeit entfallen. Sämtliche Kosten für das Auto sind dann Betriebskosten und werden bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens von den Einnahmen abgezogen. Auf der anderen Seite müssen Selbstständige die private Nutzung des Autos versteuern. Doch die Regelungen dafür sind günstig.

Finanztest erklärt, wie Selbstständige mit ihrem Auto Steuer sparen und rechnet vor, wie viel Geld das bringen kann..

Dieser Artikel ist hilfreich. 1825 Nutzer finden das hilfreich.