Cosatto: Hold mit Isofix-Basis

Alle Testergebnisse freischalten

TestAuto­kinder­sitze20.10.2020
Zugriff auf Testergebnisse für 330 Produkte (inkl. PDF).

Testergebnisse

Auto­kinder­sitze ab 2015
Cosatto: Hold mit Isofix-BasisGewichtungTesturteil
Auto­kinder­sitze ab 2015
Cosatto: Hold mit Isofix-BasisGewichtungTesturteil
- Qualitäts­urteil 100 % nach Freischaltung verfügbar
Unfall­sicherheit 50 % nach Freischaltung verfügbar
Front­aufprall
nach Freischaltung verfügbar
Seiten­aufprall
nach Freischaltung verfügbar
Sicherheit der Sitz­konstruktion
nach Freischaltung verfügbar
Hand­habung 40 % nach Freischaltung verfügbar
Schutz vor Fehlbedienung
nach Freischaltung verfügbar
Einbauen 1
nach Freischaltung verfügbar
Anschnallen
nach Freischaltung verfügbar
Sitzumbau, Größen­anpassung
nach Freischaltung verfügbar
Gebrauchs­anleitung
nach Freischaltung verfügbar
Reinigung, Verarbeitung
nach Freischaltung verfügbar
Ergonomie 10 % nach Freischaltung verfügbar
Komfort für das Kind
nach Freischaltung verfügbar
Platz für das Kind
nach Freischaltung verfügbar
Sitz­position
nach Freischaltung verfügbar
Platz­bedarf im Fahr­zeug
nach Freischaltung verfügbar
Schad­stoffe 0 % nach Freischaltung verfügbar
PAK
nach Freischaltung verfügbar
Phthalate (Weichmacher)
nach Freischaltung verfügbar
Organo­phosphor-Flamm­schutz­mittel
nach Freischaltung verfügbar
Pheno­lische Verbindungen
nach Freischaltung verfügbar
Form­aldehyd
nach Freischaltung verfügbar

Produktmerkmale

Preise
Mitt­lerer Laden­preis 345,00 Euro7 (Stand: 13.03.2018)
Geeignet für
Baby 2ja
Kleinkind 3nein
Kind 4nein
Verfügbarkeit
noch erhältlich nein
Online-Veröffent­lichung
Online-Veröffent­lichung 27.10.2015
Für Kinder von
Für Kinder von Geburt bis 13 kg
Eigenschaften
Gewicht des Sitzes 3,8 kg
Gewicht der Basis 4,9 kg
Bauart und Befestigung im Auto Babyschale der Norm­gruppe 0+ mit Isofixbasis und Stützfuß befestigt
Kind sitzt: vorwärts 5nein
Kind sitzt: rück­wärts ja
Kind liegt: seit­wärts nein
Anschnallen des Kindes mit Auto­gurt nein
Anschnallen des Kindes mit Hosen­trägergurt ja
Anschnallen des Kindes mit Auto­gurt und Fang­körper nein
Ruhepos­ition nein
Befestigung des Kinder­sitzes im Auto - Universal nein
Befestigung des Kinder­sitzes im Auto - Isofix ja
Stützfuß ja
Top Tether 6nein
test-Heft 11/2015
Kind liegt seit­wärts nein
Sitz dreh­bar nein
sehr gut sehr gut (0,5 - 1,5)
gut gut (1,6 - 2,5)
befriedigend befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft mangelhaft (4,6 - 5,5)
  • ja = ja
  • nein = nein

Die Stiftung Warentest passt die Test­methoden regel­mäßig an die tech­nische Entwick­lung an. Aus diesem Grund sind nicht alle Test­urteile voll­ständig miteinander vergleich­bar. Auch die Produkte lassen sich deswegen im Produktfinder nicht durch­gängig sortieren. Details zu den Testmethoden.

  • 1 Seit Juni 2020 wird auch der Ausbau des Kindersitzes aus dem Fahrzeug bewertet. Das Ergebnis geht in diese Note mit ein.
  • 2 Für Kinder mit einer Körpergröße bis 87 Zenti­meter oder einem Gewicht bis 13 Kilogramm.
  • 3 Für Kinder mit einer Körpergröße von 61 bis 105 Zentimer oder einem Gewicht von neun bis 18 Kilogramm.
  • 4 Für Kinder mit einer Körpergröße von 100 bis 150 Zenti­meter oder einem Gewicht von 15 bis 36 Kilogramm.
  • 5 Babys und Klein­kinder sollten bis mindestens 15 Monate rück­wärts gerichtet trans­portiert werden. Unsere Empfehlung: Vorwärts gerichtete Sitze frühestens, wenn das Kind frei laufen kann.
  • 6 Zusatz­gurt oben an der Rückenlehne.
  • 7 Preis laut On­line­re­cher­che.

Jetzt freischalten

TestAuto­kinder­sitze20.10.2020
5,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 330 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.