So funk­tioniert der Produktfinder

Alle Test­ergeb­nisse zu Auto­kinder­sitzen in einer Daten­bank: Mit dem Produktfinder finden Sie schnell den passenden Sitz. Lesen Sie hier, wie der Produktfinder funk­tioniert.

403 Kinder­sitze im Test

Die Daten­bank enthält alle Test­ergeb­nisse seit 2007. Insgesamt: 403 Auto­kinder­sitze. Preise, Fotos und Ausstattungs­merkmale sind kostenlos. Test­urteile gibt es für Leser, die bezahlen. Für fünf Euro bekommen Sie Zugriff auf die gesamte Daten­bank. Der Produktfinder enthält alle Testbe­richte – live am Bild­schirm und zum Download als PDF. Die Daten­bank zeigt auch, welche Kinder­sitze aktuell im Handel sind. Mit dem Produktfinder finden Sie das gewünschte Modell.

Schritt 1: Filtern

Sie können sich alle Kinder­sitze aus der Daten­bank anzeigen lassen und diese filtern und sortieren. So können Sie sich zum Beispiel nur liefer­bare oder nur neue Modelle anzeigen lassen. Sie können auch über eins der verschiedenen Profile in der Box oben einsteigen. Unmittel­bar nachdem Sie einen Filter gewählt haben, reduziert sich die Zahl der Kinder­sitze in der Liste entsprechend. Sie können mehrere Filter kombinieren und dadurch die Zahl der in Frage kommenden Sitze weiter reduzieren. Einige Filter sind erst nach dem Frei­schalten des Tests oder für Besitzer einer Flatrate nutz­bar. Durch Klick auf das Kreuz vor den einzelnen Filtern oder Klick auf den Link „Alle Filter zurück­setzen“ löschen Sie die zuvor gewählten Filter und die Anzahl der Sitze in der Liste wird wieder größer.

Schritt 2: Sortieren

Nach dem Filtern können Sie die verbliebenen Sitze nach dem für Sie wichtigsten Kriterium sortieren, zum Beispiel dem Preis oder dem Urteil in einem bestimmten Prüf­punkt. Nutzen Sie dazu das Pull-Down-Menü direkt über der Produkt­liste.

Schritt 3: Alle Details anzeigen und vergleichen

Nach Frei­schalten des Tests oder als Besitzer einer Flatrate können Sie sich alle Details der von Ihnen gefilterten Matratzen anzeigen lassen und vergleichen. Alle Test­ergeb­nisse und Ausstattungs­merkmale für einen einzelnen Sitz erhalten Sie durch Klick auf den Produkt­namen oder das Produkt­bild. Wenn Sie mehrere Produkte vergleichen möchten, klicken Sie bitte bei den entsprechenden Sitzen auf den Button „Vergleichen“ und anschließend auf den Link „zum Vergleich“. Sie erhalten dann über­sicht­lich alle Test­ergeb­nisse, Mess­werte und Ausstattungs­merkmale des gewählten Kinder­sitzes auf einer Seite. Sie können maximal 20 Kinder­sitze zu einem Vergleich hinzufügen.

Schritt 4: Speichern und später nutzen

Bitte legen Sie sich – sofern Sie nicht schon haben – einen Mein-test.de-Account an und loggen Sie sich ein. Sie können dann vier Wochen lang auf die Test­ergeb­nisse zugreifen (Flatrate-Besitzer haben darauf natürlich dauer­haft Zugriff). Bei Bedarf speichern Sie sich den Produkt­vergleich zum späteren Gebrauch in Ihrem Mein-test.de-Konto ab. Sie können ihn auch direkt als PDF herunter­laden, um ihn zum Beispiel mit ins Geschäft zu nehmen.

Zugriff auf alle test-Artikel

Für fünf Euro bekommen Sie nicht nur Zugriff auf alle Test­ergeb­nisse im Produktfinder Auto­kinder­sitze, sondern auch auf alle Testberichte aus der Zeitschrift test als PDF. Sie erhalten die Zeit­schriften­artikel als PDF-Dateien. Nutzen Sie diese PDF-Artikel, wenn Sie die Ergeb­nisse gern im Zeit­schriftenlayout lesen.

Jetzt freischalten

TestAuto­kinder­sitze22.05.2017
5,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 403 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6870 Nutzer finden das hilfreich.